Yes! Vojta knackt 32 Jahre alten Rekord. Nächste Bestmarke / Andi Vojta lief die 1.000 Meter in 2:18,06 Minuten. 14 Hundertstel schneller als Robert Nemeth im Jahr 1982.

Von David Aichinger. Erstellt am 24. Juni 2014 (09:00)
NOEN, W. Lilge
Vorne weg. Bei der Team-EM gewann Andreas Vojta (rechts) den 1.500-Meter-Lauf.
Wird 2014 das bisher stärkste Jahr in der Karriere von Andreas Vojta? Der Gerasdorfer 1.500 Meter-Spezialist ist weiterhin am besten Weg dazu.

Am Dienstag stellte der 25-Jährige nämlich erneut seine Topform unter Beweis, lief die 1.000 Meter bei einem Meeting in Tschechien in 2:18,06 Minuten. Eine Marke, die ihm den nächsten Eintrag in die Geschichtsbücher brachte. So schnell wie Vojta lief noch nie ein Österreicher im Freien über diese Distanz. Den bisherigen Rekord hatte Robert Nemeth mit 2:18,20 aus dem Jahr 1982 gehalten.

Vojta, der sich zuvor bereits den Hallen-Rekord über die 1.000 Meter gesichert hatte, war erfreut, aber gar nicht voll zufrieden: „Endlich ist einmal ein Freiluftrekord gefallen. Dabei hab‘ ich mich gar nicht so wohl gefühlt. Ich war‘ ja auch nur Elfter. Das Feld war aber stark genug, um trotzdem den Rekord zu laufen.“

Am Wochenende weilte der Gerasdorfer dann bei der Team-EM in Lettland. Während Vojta seine 1.500 Meter gewann, waren seine Kollegen weniger erfolgreich. Österreich stieg von der dritten in die letzte Leistungsstufe ab. 2014 gibt‘s in Aserbaidschan die Chance zur Revanche.