Mödlings Nachwuchs startete durch. U18 und U14 der Rangers hatte gegen die Tigers keine Probleme. Die U16 verliert.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 16. Juni 2021 (01:08)
440_0008_8102167_mods24mz_cedrik_pierer.jpg
U18-Quarterback Cedrik Pierer führte seine Mödling Rangers zu einem souveränen Auftaktsieg gegen die Vienna Tigers.
Mödling Rangers, Mödling Rangers

Die Pandemie wirbelt den Terminplan der Mini-Rangers in dieser Saison etwas durcheinander. In normalen Zeiten beginnt die Saison für die Jugend erst im Herbst, doch in diesem Jahr werden die Erwachsenenbewerbe von der dritten Liga abwärts ebenfalls erst in der zweiten Jahreshälfte gespielt. Um Engpässe bei der Schiedsrichter-Besetzung zu vermeiden, beginnt der Nachwuchs heuer früher. Die finale Meisterschaftsphase steigt dann, wie üblich, im Herbst. In der ersten Runde schrieben zwei Mödlinger Teams voll an:

U18 . Quarterback Cedrik Pierer lief gegen die Vienna Tigers selbst zum ersten Touchdown. Ralph Benda, der auch schon AFL-Erfahrung besitzt, legte noch im ersten Viertel nach. Am Ende hieß es 40:12.

U14. Bei den Jüngsten die Tigers zu Beginn noch mit. Durch zwei Touchdowns von Matthias Vasicek setzten sich die Rangers im zweiten Viertel auf 24:6 ab, bauten diesen Vorsprung in der zweiten Hälfte weiter aus – 54:20.

U16. Am Innsbrucker Tivoli verloren die Rangers 44:0.