Frust von der Seele geschossen. Wr. Neudorf kann nach durchwachsener Saison aufatmen: Kantersieg beschert Ligaverbleib.

Von Alexander Wastl. Erstellt am 16. Juni 2021 (02:08)
440_0008_8103189_k_auffinger_mit_2_toren.jpg
Blick nach oben. Katharina Auffinger netzte gegen Graz doppelt.
HC Wr. Neudorf, HC Wr. Neudorf

Die Bundesliga-Damen des HC Wiener Neudorf feiern nach einer durchwachsenen Saison ein Happy End. Im Relegationsspiel um den Ligaverbleib gegen den HC Graz ließ man nie Zweifel aufkommen, welche Mannschaft in die höchste Spielklasse gehört.

Birgit Pultar, Katharina Auffinger (2) und Kathi Hefter (2) bescherten Wr. Neudorf mit ihren Toren einen ungefährdeten 5:0-Kantersieg und damit den Klassenerhalt. „Wir hätten sogar höher gewinnen müssen“, resümierte Obmann Paul Pultar, „aber bei einem Entscheidungsspiel ist nur der Sieg wichtig.“

Nette Anekdote: Für Birgit Pultar war es das Comeback nach ihrer Knie-OP im März, bei dem sie sich gleich mit einem Tor belohnen konnte. Kommende Saison will Wr. Neudorf aber wieder das Final Four Turnier in Angriff nehmen. Weniger gut endete die Relegation für die Herren der HG Mödling: Durch eine 2:10-Niederlage gegen Universitas war der Abstieg in die 2. Liga besiegelt.