Wr. Neudorf hat endlich Punkte eingefahren

Die Damen-Hockey-Teams aus Mödling und Wiener Neudorf konnten erstmals anschreiben.

Erstellt am 01. Dezember 2021 | 02:48
Lesezeit: 1 Min
Wiener Neudorf-Keeper Michaela Streb
Wiener Neudorf-Keeper Michaela Streb holte sich mit ihren Teamkolleginnen die ersten Punkte der Hallensaison.
 
Foto: Liegle

Die Hallen-Meisterschaft startete für die beiden Bezirksvertreter aus Wiener Neudorf und Mödling alles andere als wunschgemäß. Statt um die Spitzenplätze mitzuspielen, hinken die HG Mödling in der B-Liga und der HC Wiener Neudorf eine Etage höher in der Bundesliga den Erwartungen hinterher. Zuletzt konnte aber immerhin das erste Mal gepunktet werden.
Wiener Neudorf schlitterte zunächst in ein desaströses 1:12-Debakel gegen WAC, zeigte dann aber umso imposanter im Spiel gegen Post seinen Siegeswillen.

Im Torspektakel stand es nach regulärer Spielzeit 6:6, im Penalty-Shootout holte sich die Sedy-Truppe mit einem 2:0 auch noch einen Zusatzpunkt. „Wir haben endlich in die Spur gefunden, ungeheure Moral gezeigt“, fiel Coach Christian Sedy ein Stein vom Herzen. Sedy hofft auf eine Trendwende: „Endlich haben wir angeschrieben und können mit viel Selbstvertrauen in die nächsten Spiele gehen.“ Der Neudorf-Trainer ist sich sicher: „Es werden nicht unsere letzten Punkte gewesen sein.“

Trotz erstem Zähler am Tabellenende

Auch die Damen der HG Mödling konnten nach Niederlagen gegen den HC Wien und Prater erstmals anschreiben: 2:2 gegen Westend. Dennoch ist man weiterhin Tabellenschlusslicht. Bei den Mödlinger Herren läuft in der B-Liga hingegen weiterhin wenig zusammen. Gegen Hernals setzte es eine klare 1:7-Pleite. Die Niederösterreicher sind damit punktlos am Tabellenende.