Hypo NÖ verlor auch zweites Champions-League-Gruppenspiel. Der Frauen-Handballmeister Hypo Niederösterreich hat auch das zweite Spiel in der Champions League verloren.

Erstellt am 17. Oktober 2010 (09:12)
Nach einem 21:22 in der Vorwoche auswärts gegen Debrecen bezog die Truppe von Trainer Martin Matuschkowitz am Samstag in Gruppe B gegen den zum Auftakt ebenfalls sieglosen spanischen Champion Itxako Navarra eine empfindliche 19:30-Heimniederlage.

Ohne die verletzten Routiniers Dani Piedade, Marion Limal und Terese Pedersen war für die Niederösterreicherinnen gegen Itxako vor allem nach der Pause nichts zu holen. "Dass es so deutlich wird, das haben wir nicht gedacht. Die Wurfleistung war sehr schlecht. Die erste Halbzeit war okay, die zweite war zum Vergessen. Ich würde sagen, dass das mit dieser jungen Mannschaft aber immer wieder zu erwarten sein wird", erklärte Matuschkowitz.

Der am Tabellenende liegende mehrfache Sieger der Königsklasse steht damit in der kommenden Woche im Auswärtsmatch gegen den ungeschlagenen Tabellenführer Leipzig (31:25 gegen Debrecen am Mittwoch) bereits gehörig unter Druck.