Sich selbst übertroffen. Der ULC Riverside Mödling war bei den U16- und U20- Landesmeisterschaften eine klasse für sich, brach den eigenen Rekord.

Von Alexander Wastl. Erstellt am 08. Juni 2017 (02:29)
privat
Dreifacherfolg über 800 Meter: Nicolas Schwaiger, Marcel Tobler (r.) und Paul Passler (l.).

Die ausgezeichnete Nachwuchsarbeit des ULC Riverside Mödling trägt weiterhin Früchte. Bei den NÖ Landesmeisterschaften der U16 und U20 räumten die Asse des ULC nicht weniger als 41 Medaillen ab – was einen neuen Vereinsrekord bedeutete.

Bei den besten Landesmeisterschaften in der Vereinsgeschichte wanderten 17 Gold-, zwölf Silber- und nochmals zwölf Bronzemedaillen in die Taschen der Mödlinger.

Die erfolgreichsten Athletinnen und Athleten waren dabei Astrid Hafner (3x Gold, 1x Silber), Maxima Krause (2x Gold), Simon Beckert (3x Gold), Markus Grau (1x Gold, 3x Bronze), Sandra Krenn (2x Gold), Marlene Linzer (3x Gold), Samuel Szihn (2x Gold), Tobias Lugstein (2x Gold, 1x Silber), Pauline Leger (2x Gold, 1x Silber) und Nicolas Schwaiger (1x Gold, 1x Bronze), die gleich mehrere Medaillen erobern konnten. Das erfreulichste Ergebnis des Wochenendes war zweifelsohne jenes über 800 Meter der männlichen Junioren: Nicolas Schwaiger stürmte auf der Zielgeraden an seinen Vereinskollegen Marcel Tobler und Paul Passler vorbei und sicherte sich in neuer persönlicher Bestzeit von 2:01,69 Minuten den Sieg. Passler steigerte seinen Hausrekord um mehr als sechs Sekunden auf 2:02,48 Minuten und sorgte für einen Doppelsieg. Tobler, wurde Dritter in diesem Bewerb und machte den „Clean-Sweep“ der ULC-Mannen perfekt.