Gumpoldskirchner krönt sich zum Staatsmeister. Der Gumpoldskirchner Unternehmer Patrick Riener erfüllte sich seinen Traum von Platz eins bei der Staatsmeisterschaft.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 28. Juli 2021 (01:16)
440_0008_8134638_mods30mz_minigolf.jpg
Der Gumpoldskirchner Patrick Riener erfüllt sich seinen Gold-Traum bei der Staatsmeisterschaft.
Jürgen Grill, Jürgen Grill

„Ich kann es immer noch nicht glauben, österreichischer Staatsmeister war immer ein Traum. Nach den letzten Monaten ist das wirklich eine tolle Belohnung für die harte Arbeit“, strahlt der Gumpoldskirchner Patrick Riener mit seiner Goldmedaille um die Wette. Über zehn Runden war er bei den nationalen Titelkämpfen in Seefeld-Kadolz (NÖ) mit Abstand der beste Spieler: „Besonders möchte ich mich bei meinem engsten Umfeld bedanken, es konnte mir viel Last von den Schultern nehmen und hat diesen Erfolg erst möglich gemacht“, beschreibt sich der Staatsmeister selbst als Familienmensch. Zuwachs gibt es nicht nur für den Medaillenschrank, im Oktober wird die Geburt eines Kindes die kleine Familie noch einmal größer machen.

Auch beruflich ist Riener dem Minigolf mittlerweile eng verbunden. Kurz vor Beginn der Corona-Krise entschied sich der bis dahin in der Bauwirtschaft tätige Riener, mit damals 29 Jahren, seine Zukunft als Unternehmer zu gestalten. Ein „waghalsiges Herzensprojekt mit einem klaren Ziel“ wie er beschreibt.

„Nach den letzten Monaten ist das eine tolle Belohnung für die harte Arbeit.“ Patrick Riener über seine Goldmedaille bei den Österreichischen Staatsmeisterschaften

Sein Lokal „The Clubhouse“ Coffee & Restaurant verbindet Kulinarik mit Adventuregolf inmitten der Weinlandschaft in Gumpoldskirchen.