Jäger mit Traumstart in die neue Saison. Thomas Jäger holt sich im italienischen Mugello den Sieg beim 12-Stunden-Rennen, feierte einen perfekten Saisonauftakt.

Von Malcolm Zottl. Erstellt am 10. April 2019 (02:33)
Klaus Kuhne/race-media.tv
Thomas Jäger (l.) holte sich in Mugello mit seinen Kollegen Michael Schrey, Martin Kroll und Michael Fischer die Siegerpokale beim 12 Stunden-Rennen im italienischen Mugello.

Besser hätte die Motorsport-Saison für den Breitenfurter Thomas Jäger nicht beginnen können. Im Rahmen der 24 Stunden-Serie steuerte Jäger beim 12 Stunden-Rennen in Mugello das Siegerauto.

Der Bonk BMW mit der Startnummer 50 war am gesamten Wochenende das schnellste Gefährt. Nach der Top-Runden im Qualifying ließen Jäger und seine Kollegen nichts anbrennen, fuhren zu einem Start-Ziel-Sieg. Als kleinen Bonus gab es auch noch die schnellste Rennrunde.

„Das Jahr mit einem Sieg zu beginnen ist natürlich großartig“, strahlt Jäger und gibt Lob an die Crew weiter: „Mich freut es besonders bei meinem Debüt für mein neues Team Hofor Racing by Bonk Motorsport mit dem Rennsieg einen perfekten Einstand zu feiern. Das Team hat einen mega Job gemacht. Das Auto war top vorbereitet und bei den Boxenstopps haben unsere Jungs einen fehlerfreien Job gezeigt.“

Nun freut sich Jäger auf den Auftakt der ADAC GT 4 Germany. Die ersten Vorsaison-Tests in der Arena Oschersleben sind bereits absolviert. Jäger wird sich den Boliden des Hofor Teams mit Michael Schrey teilen.