Subarsky schwimmt zum Staatsmeistertitel. Gold und Bronze für Schwimmunion Mödling-Athlet Sascha Subarsky. Südstädter Grabmaier mit zwei fünften Plätzen.

Von Alexander Wastl. Erstellt am 01. August 2018 (02:37)
privat
Sascha Subarsky (l.) holte zwei Medaillen bei den Staatsmeisterschaften. Valentin Bayer ist bereits voll auf die EM in Glasgow fokussiert.

Mit drei Medaillen im Gepäck kehrte die Schwimmunion Mödling von den Staatsmeisterschaften in Kapfenberg zurück. Am erfolgreichsten: Sascha Subarsky.

Der 22-Jährige holte über 100 Meter Schmetterling (54,15 Sekunden) den Staatsmeistertitel und legte über 50 Meter Schmetterling nach. Dort gab es für Subarsky in 24,64 Sekunden die Bronzemedaille – nur fünf Hundertstelsekunden dahinter landete Vereinskollege Christoph Margotti auf Rang vier. Bitter für Margotti: Auch über 100 Meter Freistil schrammte er nur knapp an Platz drei und somit einer Medaille vorbei. Dennoch blieb es nicht bei den zwei Medaillen für die Mödlinger. Für den dritten Podestplatz bei den Staatsmeisterschaften zeigte sich Moritz Bayer verantwortlich, der über 200 Meter Brust (2:23,81 Minuten) zu Bronze schwamm.

Für die Union Südstadt war indes Christoph Grabmaier am Start, der ebenfalls persönliche Erfolge zu verbuchen hatte. Dreimal schaffte es Grabmaier ins A-Finale, dreimal lieferte er neue Bestzeiten ab. Am Ende gab es zwei fünfte (200 Meter Brust und Lagen) sowie einen sechsten Platz (400 Meter Lagen) in der Allgemeinen Klasse.

Ein Aushängeschild der Schwimmunion Mödling war indes nicht am Start: Valentin Bayer. Dieser verzichtete auf einen Start bei den Staatsmeisterschaften, um die Vorbereitung für die anstehende EM in Glasgow nicht zu stören. Er gehört als einziger Mödlinger dem 35-köpfigen OSV-Aufgebot an. Bayer hat konkrete Ziele: „Ich möchte über all meine Strecken (50, 100 und 200 Meter Brust Anm.) Bestzeit schwimmen und über 200 Meter zumindest das Semifinale erreichen.“