Karner bleibt Blue Hawks-Obmann. Vorstand der Blue Hawks bestätigt, doch mit Gerhard Lutz bekommen die Asperhofener neuen Headcoach.

Von Claus Stumpfer. Erstellt am 05. September 2017 (01:06)
Der Vorstand der Asperhofener Footballer wurde bei der Wahl im Gasthof Pree bestätigt. Dominik Huber, René Melchardt, Patrick Gratzl, Gabriel Karner, Philipp Wied und Sebastian Karner (v. l.).
NOEN, privat

Gabriel Karner wurde am Samstag bei der Generalversammlung im Gasthaus Pree einstimmig als Obmann wiedergewählt. Der erst 25-jährige Großgrabener ist der Vereinsgründer der Blue Hawks und hat mit diesen 2014 erstmals in der Division IV der Austrian Football League teilgenommen. 2015 wurde der Aufstieg in die Division III gefeiert.

Neuer Headcoach für die kommende Saison

Bei der an die Generalversammlung anschließenden Saisonstartbesprechung wurde ein Wechsel im Coaching Staff bekanntgegeben. Der bisherige Linebacker-Coach Gerhard Lutz wird die Footballer als Headcoach in die neue Saison führen. Lutz, selbst langjähriger Spieler bei den Vienna Vikings, übernimmt damit die Aufgaben von Matthias Mörth. Dieser bleibt Offense- Coordinator sowie Runningback- und Quarterback-Coach.

Blue Hawks laden zum Schnuppertraining

„Durch den Wechsel kann sich Mörth nun voll auf die Offense, bei der es in den letzten beiden Saisonen leider nicht so richtig rund lief, konzentrieren“ erklärt Karner den Wechsel. Danny Ubell als Offense-Line-Coach, Matthias Wolk als Defense-Back-Coach und Defense-Coordinator sowie Philipp Wied als Wide-Receiver-Coach komplettieren das Coaching-Team.

Nachdem ein Football-Kader nie groß genug sein kann, sind die Blue Hawks aber auf der Suche nach weiterer Verstärkung. Am Freitag findet um 18 Uhr das nächste Tryout auf der Asperhofener Sportanlage statt. Eingeladen sind alle ab 13 Jahren (Jugendmannschaft) und alle ab 17 Jahren (Kampfmannschaft) um beim Schnuppertraining vorbei zu schauen.

Sport für alle Altersklassen

„Bei diesem Sport gibt es kein zu klein oder zu groß, kein zu jung oder zu alt – vor allem gibt es kein zu schwer. Genau umgekehrt, vor allem die schweren Jungs sind ein wichtiger Bestandteil jeder Footballmannschaft“, sagt der neue Headcoach Gerhard Lutz. „Gesucht werden alle Typen. Sportsachen einpacken und mit Freunden oder einfach alleine beim Tryout vorbeischauen!“

Nach dem Tryout startet die Rookie Academy. Im Rahmen eines 8-wöchigen Programms soll der Start ins reguläre Training vereinfacht werden. Dafür findet jeden Dienstag und Donnerstag ab 19:00 Uhr (vor dem regulären Training) das Rookie Training statt, bei welchem den neuen Spielern die Football-Basics beigebracht werden.

Aus dem Nachwuchstraining in die „A-Mannschaft“ geschafft haben es Julia Mottl und Alexander Kepplinger. Die beiden Jugendspieler verstärken ab sofort die Blue Hawks Kampfmannschaft.