Erster echter Wettkampf für das NÖ SLZ St. Pölten. Je zweimal Gold und Bronze sowie dreimal Silber beim ersten Turnier nach über einem Jahr. Große Freude bei den SLZ-Neulingen.

Von Claus Stumpfer. Erstellt am 23. September 2020 (01:31)
Die Trainerinnen Filis Celo und Monika Schulte mit Sima Celo, Rosalie Steger, Funda Celo, Florian Zöchling, Hilal und Isra Celo, Ronald Matky, Matthias Niederl, Emre und Cenk Tosun sowie Landestrainer Michael Kompek.
privat

Der Eurocup in Salzburg ist eines der wenigen Turniere, die derzeit abgehalten werden, zu groß sind die Corona-Auflagen der Regierung für Sportveranstaltungen, insbesondere für internationale. Umso größer war der Ansturm auf diesen internationalen Wettkampf im Austrian Sports Resort BSFZ Maria Alm/Hintermoos. Auch die Sportler des NÖ SLZ/BORGL/HASCHL St. Pölten nützten die Möglichkeit des realen Kräftemessens nach fast 15 virtuellen Turnieren.

Den stärksten Eindruck hinterließ einmal mehr Staatsmeisterin Funda Celo, die in der allgemeinen Klasse den Sieg davontrug. Mit drei 5:0-Erfolgen über Sofia Cansarano, Teresa Esposito (beide Italien) und Jacqueline Berger sowie einem 4:1-Finalsieg über die Italienerin Sonia Inzoli gab die SLZ/HASL-Absolventin nur eine Kampfrichterflagge ab.

Drei SLZ-Neuzugänge in Medaillenrängen

Gold gewann auch Schwester Sima Celo (beide UKA Zen Tai Ryu HAK) in der U-14-Kata mit Siegen über die Thüringerin Jessica Födisch (5:0) und die Italienerinnen Sofia Dublino (5:0) und Francesca Crucitti (4:1).

Aber auch die drei NÖ SLZ-Neuzugänge landeten in den Medaillenrängen: Rosalie Steger (Union Langenlois) kämpfte sich bis ins U-16-Finale vor, wo sie der Tschechin Alice-Jana Kirschnerova den Vortritt lassen musste. U-16-Silber gab es auch für Emre Tosun (UKA Zen Tai Ryu), der sich ebenfalls einem tschechischen Sportler, Sukal Vojtech, beugen musste. Bronze in diesem Bewerb erkämpfte sich Florian Zöchling (Union Mugendo), der im Semifinale auf Tosun getroffen war und diesem unterlag. Medaillen gab es in der U-18-Kata auch für die „alten“ SLZ/HASL-Sportler Isra Celo (Silber) und Cenk Tosun (Bronze), und letztlich gewann das Nesthäkchen der Gruppe, die 8-jährige Hilal Celo (Union Kachikan Neulengbach) ebenfalls Bronze.