Eissaison im Stocksport ging endlich los

Vor Weihnachten fand in Maria Anzbach der letzte Bewerb auf Asphalt statt. Nachwuchs kürte Eismeister, ein Titel ging dabei nach Stattersdorf.

Erstellt am 29. Dezember 2021 | 02:35
Lesezeit: 1 Min

Kurz vor Weihnachten waren die Stocksportler nochmals sehr aktiv. So veranstaltete der ESV Maria Anzbach das letzte Turnier der „Sommer“-Saison (also auf Asphalt), welches die Mannschaft vom Landeshauptstadtklub 1. EV Stattersdorf in der Besetzung Karl Baumgartner, Ingrid Langgassner, Walter Smrcka und Michael Schuster mit nur einer Niederlage und einem Unentschieden in acht Spielen für sich entscheiden konnte.

Auf den Plätzen folgten der ESV Loich (Harald und Eva Schmitradner, Stefan Gnadenberger, Hubert Fink) und der AEV Eichgraben (Karl Bachtrögler, Reinhard Winter, KH Heiss und Elisabeth Summerauer).

Beim ersten Eisturnier der Wintersaison gleich darauf mussten sich die Stattersdorfer aber mit dem siebenten Platz zufrieden geben (11 Siege, 13 Niederlagen).

„Wir hatten aber auch erst ein Eistraining in den Beinen“, hatte Obmann Karl Baumgartner ein Erklärung für das eher enttäuschende Abschneiden beim Thermencup in Zöbern. Gewonnen hat Staatsmeister Wang mit einer makellosen 24:0-Siegbilanz.

Nachwuchs legt gleich richtig los

Besser als den Erwachsenen erging es dem Stattersdorfer Nachwuchs bei den NÖ Landesmeisterschaften auf Eis.

In der Klasse Junioren U 23 konnten die Schützen Markus Holzhauser und Sebastian Haas den dritten Platz erreichen und in der Klasse Jugend U 16 kürte sich Simon Schüszler mit der Auswahl NÖ 1 zum Landesmeister und wird mit dieser Auswahl auch am 15. Jänner bei der österreichischen Bundesmeisterschaft an den Start gehen.