Baumgartner legt nach: Zweimal am Stockerl!

Erstellt am 03. August 2022 | 02:43
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8141742_wwas31motorsport_baumgartner.jpg
Benny Baumgartner fährt in Brünn in der 600er-Klasse zweimal aufs Stockerl, wird Zweiter und Dritter.
Foto: privat
Das Neulengbacher Motorrad-Ass zeigt erneut, dass er nicht umsonst zu den besten Motorradrennfahrern in Österreich zählt.
Werbung

Benjamin Baumgartner wechselte erst vor kurzem in die Supersport-600-Klasse und zeigte bereits vor 14 Tagen auf der Moto-GP-Strecke in Brünn, dass er mit seinem neuen Bike, einer Yamaha R6, immer besser zurecht kommt, die NÖN berichtete:

Vergangenes Wochenenden legte der ehrgeizige Teenager nach und stellte sich mit seiner R6 auf den sensationellen zweiten Startplatz von 54 Startern.

Baumgartner konnte sich beim Start durchsetzen und sogar die ersten Führungsrunden in dieser Klasse für sich behaupten. Am Ende wurden es in den beiden Rennen die Plätze zwei und drei für den Schüler.

Baumgartner, der mit Abstand der jüngste Fahrer in dieser heiß umkämpften Serie ist, bewies, dass er nicht umsonst „Iceman“ genannt wird und fuhr seine Rennrunden wie ein Schweizer Uhrwerk fehlerfrei und auf Zehntelsekunden genau. Seine Kontrahenten zeigten großen Respekt vor dieser Leistung und die Experten sind sich einig: Hier ist ein großes Talent im Kommen.

Für Baumgartner und sein Team geht es schon in 14 Tagen zu einem weiteren Rennen nach Italien.