Neulengbach-Frauen in CL gegen Tyresö. ÖFB-Frauen-Serienmeister NÖSV Neulengbach trifft im erstmals erreichten Viertelfinale der Fußball-Champions-League auf den schwedischen Club Tyresö FF.

Erstellt am 21. November 2013 (16:15)

Damit erwischte die Wienerwald-Elf bei der Auslosung am Donnerstag am UEFA-Sitz in Nyon einen der bestmöglichen Gegner, der mit Stars wie der mehrmaligen Weltfußballerin Marta aufwarten kann.

Arsenal ante portas? Bei Aufstieg im März wartet englischer Gegner

Termin für das Hinspiel in der südöstlich von Stockholm gelegenen 45.000-Einwohner-Stadt ist der 22./23. März, das Rückspiel geht am 29./30. März in der Wienerwaldarena in Szene. Steigt Neulengbach ins Halbfinale auf, würde das Team von Trainer Johannes Uhlig auf Birmingham City oder Arsenal treffen.

Bei Neulengbach hielt sich die Begeisterung über die bevorstehenden Duelle mit dem schwedischen Vizemeister in Grenzen. "Wir wären gerne noch einmal in den Süden geflogen", sagte Manager Bruno Mangl angesichts der möglichen Gegnerinnen aus Sassari (Sardinien) bzw. Barcelona.

Geringe Chancen: "Das ist ein internationales Team mit Klassespielerinnen"

Für Coach Uhlig ist Tyresö keine Unbekannte. "Das ist ein internationales Team mit Klassespielerinnen wie der Brasilianerin Marta, der Spanierin Boquete, den US-Amerikanerinnen Press und Krieger oder der Schwedin Seger. Es werden zwei sehr schwierige Spiele für uns, wo wir in allen Belangen ans Limit gehen müssen", betonte der Trainer. Mangl schätzt die Chance auf den Aufstieg eher gering ein.