Stössinger Prömer siegte erneut

Erstellt am 01. Juni 2022 | 02:07
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8371817_stps22reitsport_proemerpatrick_mylida.jpg
Zwei Cupsiege gab es für Patrick Prömer (RK Stössing) im Reitsportzentrum Lassee.
Foto: HORSIC.com
Der Stössinger konserviert auf Mylida seine überragende Form auch in Lassee.
Werbung

Von 26. bis 29. Mai absolvierten in Lassee 230 Reiter mit rund 300 Pferden mehr als tausend Starts. Im Rahmen des NOEPS Landescupturniers standen jeweils eine Etappe vom Fixkraft Vereinscup Ost, vom ERREPLUS Amateurcup, vom Petfrost Jungpferde Cup, dem Springcup der Hofkellerei des Fürsten von Liechtenstein, dem kpp consulting Cup und dem NÖ Rider of the Year powered by Böckmann Center Auer am Programm.

Aus St. Pöltner Sicht war der mit 8000 Euro dotierte kpp consulting Cup über eine Höhe von 1,25 Meter der interessante Bewerb. Es gab zwei Nullrunden im von Markus Brandstetter den Anforderungen entsprechend gebauten Parcours und der Cup wurde daher im Stechen entschieden.

An Patrick Prömer vom Reitklub Stössing und seiner Mylida führt derzeit in Niederösterreich fast kein Weg vorbei und auch hier setzen die beiden sich im Stechen durch (4 Fehlerpunkte/46,43 Sekunden).

Dahinter landeten Carla Daimer vom RC St. Patrick (Bezirk Korneuburg) auf Ustinov 33 (4/48,37) und Andreas Gattermann vom Pülnhof (Bezirk Krems) mit Little Joe’s Big Solero, der wegen einer Zeitüberschreitung das Stechen knapp verpasst hatte (0,25/72,59).

Geschäftsführer Armin Kubat gratulierte dem Sieger und den Platzierten persönlich und überreichte schöne Sachpreise der kpp consulting GmbH.