Anzbach will rauf. Die Einsermannschaft des TV Maria Anzbach unterstreicht ihre Aufstiegsambitionen.

Von Claus Stumpfer. Erstellt am 05. September 2017 (01:06)
Die Einser-herren von Maria Anzbach können am Sonntag gegen Harland den Aufstieg in die Kreisliga Mitte A fixieren.
NOEN, privat

Der Anzbacher Tennisverein konnte die Form aus dem Frühjahr über den Sommer hinweg konservieren und überzeugt auch in den Play-offs weiterhin.

Im Spiel gegen Obergrafendorf sorgte Anzbachs Nummer eins Raphael Schmied schon zu Beginn der Begegnung für die negative Sensation des Tages und verlor unerwartet sein Einzel. Auch Benkö musste sich geschlagen geben, was Maria Anzbach früh in 0:2 Rückstand versetzte. Doch die junge Anzbacher Mannschaft spielte selbstbewusst auf und konnte noch drei der weiteren Einzel gewinnen.

Fianlkrimi brachte Entscheidung

In einem Final-Krimi entschieden dann wenige Punkte über Sieg oder Niederlage. Hier erwies sich dann Anzbachs erfahrenes Doppel Danzer/Westermayer als sicherer Garant für einen Sieg. Die beiden sicherten damit den Gesamtsieg und somit wichtige Punkte in den Play-offs.

„Es ist schön zu sehen, dass wir als Mannschaft wachsen. Wir zeigten, dass wir nicht auf den Punkt unserer Nummer eins angewiesen sind und konnten ein mannschaftlich hervorragendes Ergebnis erzielen“, war Anzbachs Kapitän Lukas Danzer erleichtert über den Sieg.

Maria Anzbach nun Titelfavorit

Mit dem darauffolgenden w.o. von Traismauer sind nun die Einser-Herren des TV Maria Anzbach klarer Titelfavorit. „Wir sind schon ganz gespannt auf kommenden Sonntag, auf die letzte und entscheidende Begegnung gegen Harland“, ist Danzer voller Vorfreude.