Titel krönt Saison. Neun Teams und ein Highlight: Zeilerbauer & Co. holen den Meistertitel in der 2. Klasse in die Wienerwaldgemeinde.

Von Wolfgang Wallner. Erstellt am 18. Mai 2015 (15:40)
NOEN, privat
Meisterliches Neulengbach-Trio. Gerhard Noll, Youngster Georg Zeilerbauer und Obmann Andreas Nebosis holten den Titel in der 2. Klasse.

Erstmals in der Vereinsgeschichte ging der UTTV Raiffeisen Neulengbach heuer mit neun Mannschaften ins Meisterschaftsrennen. Das Highlight setzte die Truppe in der 2. Klasse! Obmann Andreas Nebosis, Gerhard Noll und Nachwuchsspieler Georg Zeilerbauer holten den Meistertitel nach Neulengbach. Youngster Zeilerbauer entschied das Einzelranking vor seinem Klubkollegen Nebosis für sich, auch die Doppelrangliste ging an Neulengbach.

Bei den zentralen Meisterschaften feierten die Zelluloid-Asse aus der Wienerwaldgemeinde vor allem im Jugendbereich und bei den Senioren schöne Erfolge. Bei den U11-Talenten (1. Klasse Mitte) sorgten Valentin Müllner und Felix Kollnberger für Meisterehren ebenso wie Jakob Sagmeister/Bernhard Freibauer im U15-Kräftemessen, die Vizekrone bei den U13-Burschen (1. Klasse Süd) eroberten Jakob Sagmeister und Tobias Marihart.

Die 50+ Senioren Ernst Koberwein und Erich Raisinger schlugen sich meisterlich, jeweils die Vize-Krone fixierten David Edthofer/Johannes Teix (U21), Thorsten Kollnberger/Erich Raisinger (Senioren 40+).

Bei der Kampfmannschaft schaute am Ende ein Platz sechs in der 2. Landesliga heraus. „Bemerkenswert ist das Abschneiden unseres U18-Spielers Johannes Teix“, erklärt Obmann Nebosis. Der Eigenbauspieler entschied zwölf Partien für sich.

Der Wermutstropfen: In der Oberliga verpasste Neulengbach den Klassenerhalt und muss den Gang in die Unterliga antreten.