Fast fehlerfrei zum Landesmeistertitel. Die Bezirkssportlerinnen konnten in den unterschiedlichen Grundlagenstufen ganz vorne mitturnen. Am Ende gab es gleich mehrere Meistertitel.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 14. Mai 2019 (00:45)
ATSV Ternitz
Tolle Leistungen. Trainerin Ines Hamersak ist stolz auf die Ergebnisse ihrer Schützlinge bei den Landesmeisterschaften.

In insgesamt zwei verschiedenen Grundlagenstufen sind die Kunstturnerinnen des ATSV Ternitz bzw. das Team des regionalen Leistungszentrums Ternitz bei der Landesmeisterschaft in Mödling angetreten.

Den Anfang machten Isabel Kurz, Anea Notheis, Ella Großmayer und Skadi Brunner in der Grundlagenstufe 1. Mit einem fast fehlerfreien Wettkampf turnten die Mädchen in der Teamwertung zum Landesmeistertitel. Im Einzelbewerb gab es ebenfalls Grund zur Freude. Skadi Brunner wurde Erste, Newcomerin Edda Bittmann Dritte. Hira Selek, Tamara Gürtler und Lisa Kögler – alle drei turnten erstmals bei einer Landesmeisterschaft – schafften es unter die Top Ten. Isabel Kurz, Anea Notheis und Ella Großmayer sorgten in ihrer Altersklasse für einen Dreifachsieg.

In der Grundlagenstufe 2 wurden von den ATSV-Turnerinnen dann schon deutlich schwierigere Elemente gefordert. Lorena Handler, Sarah Zoe Balogh, Cleo Zottl und Pia Kropelnicki traten als Team an und verpassten aufgrund von drei Stürzen und kleinen Fehlern bei der Bodenchoreographie um nur einen Punkt den dritten Platz. In der Einzelwertung genau dasselbe Spiel. Sarah Zoe Balogh und Lorena Handler verpassten die Medaille in ihrer Wertungsklasse nur ganz knapp.