Beachtlicher Erfolg für Neunkirchner. Special Olympics / Die Mitglieder des JC Neunkirchen Schwarzatal kehrten mit drei Medaillen zurück nach Hause.

Erstellt am 04. März 2014 (23:59)
NOEN, JC Neunkirchen
Siegertypen. Peter Dejkoff, Elsbeth Perz (Bronze), Benjamin Köllnhofer (Silber), Bianca Grunder (Trainerin), Paul Vogl, Julia Handler (Gold) mit Trainer und Delegationsleiter Yeter Dogan.
Von Tanja Barta

Endlich war es für die Judoka des JC Neunkirchen Schwarzatal so weit. Monatelang haben sie für diese Wettkampftage geübt. Das hat sich anscheinend gelohnt, denn die Teilnehmer holten bei den Special Olympics drei Medaillen.

Es gab fünf Wettkampfklassen und mehr als 14 verschiedene Länder und sieben russische Föderationen. Kein leichtes Los für die Neunkirchner, da die Judoka noch nicht so viel Erfahrung auf dem internationalen Gebiet haben. Doch das hat man ihnen ganz und gar nicht angemerkt. Sogar der Delegationsleiter und Trainer Yeter Dogan war sehr begeistert: „Natürlich habe ich gehofft, dass wir Medaillen holen.
 

NOEN, JC Neunkirchen
x

Doch mit diesen hervorragenden Leistungen hätte ich nun wirklich nicht gerechnet.“ Für die Neunkirchner Judoka waren diese Special Olympics eine tolle Erfahrung und das zeigt dem Judotrainer, dass er in die richtige Richtung gearbeitet hat. „Ich werde mich auf jeden Fall weiterhin für die Behinderten einsetzen, denn dieser Erfolg zeigt doch, was sie können“, meint Yeter Dogan begeistert. Sogar der Sportdirektor von den Special Olypmics teilte in einer E-Mail mit, dass er von den Neunkirchnern sehr begeistert war.