Bronze für Gnedt bei EM. Badminton / Wolfgang Gnedt durfte über starke Ergebnisse bei der Europameisterschaft jubeln.

Erstellt am 01. April 2014 (23:59)

Von Alice Fülöp

Volltreffer von Wolfgang Gnedet. Bei den Europameisterschaften U17 in Ankara in der Türkei konnte sich das Top-Talent aus Wimpassing behaupten. Er erreichte den dritten Platz. Insgesamt nahmen 128 Spieler teil, Gnedt selbst war als Nummer 3/4 gesetzt. Bemerkenswert war, dass er es bis ins Semifinale ohne einen einzigen Satzverlust schaffte. Allerdings verlor er gegen den späteren Turniersieger aus Dänemark zwei Sätze. Hervorzuheben ist aber, dass Wolfgang Gnedt damit erst der dritte Österreicher ist, der sich eine Medaille bei einer Europameisterschaft holte.

„Das Ziel bei der EM war es, unter die besten drei zu kommen – das hat Wolfgang auch souverän geschafft.“Karl Gnedt, Vater von Wolfgang, über die EM.


Doch auch weitere tolle Leistungen zeichnen den jungen Badminton-Spieler aus: Beispielsweise hat er neben den Staatsmeistertiteln in den Kategorien U13, U15, U17 und U22 nun auch den Staatsmeistertitel U19 inne, zu dem er es am Wochenende in Weiz (Steiermark) schaffte. Dabei gelangte er ohne Satzverlust ins Finale und gewann gegen den Oberösterreicher Leon Seywald mit 21:10 sowie 21:17, wobei er im Angriffsspiel unschlagbar war. Zusätzlich ließ sich auch der Erfolg im Doppel mit seinem niederösterreichischen Partner Christoph Syrch aus Mödling sehen. Trotz der knappen Begegnungen gab es keinen Satzverlust. Allgemein zählte und zählt Wolfgang Gnedt vor allem aufgrund seiner bisherigen Erfolge schon im Vorhinein zu den heurigen Favoriten. Die Tickets für das nächste große Turnier können gebucht werden; denn neben dem dritten Platz bei der EM in der Türkei qualifizierte sich der Wimpassinger auch für die Youth Olympics in China, die Ende August 2014 stattfinden werden.