Starke Woche für Seebensteins Herren. Mit zwei Siegen mischen die Burgherren weiter an der Tabellenspitze mit. TC Neunkirchen mit schwerem Stand.

Von Fritz Hauke. Erstellt am 09. Juni 2021 (01:24)
Tomas Mucha
Tomas Mucha vom TC Sparkasse Neunkirchen musste sich in zwei Sätzen geschlagen geben – sein Gegner Alexander Gurdet zeigte sich in Diskussionslaune… 
Hauke

Der Feiertag als Jubeltag – die Herren-Mannschaft des TC Seebenstein-Schiltern durfte sich am Donnerstag über einen knappen 5:4-Erfolg gegen die Gäste vom ULTV Linz freuen. Nach den Einzel-Matches stand es bereits 4:2 für Seebenstein, der Sieg im Doppel von Alexis Martin Klegou und David Simon wickelte den Triumph dann in trockene Tücher. Aber auch am Samstag gingen die Seebensteiner Burgherren als Sieger vom Sand. Mit einem 6:3 fügten die Seebensteiner den Gästen aus Waidhofen im NÖ-Duell die erste Niederlage zu.

Während die Seebensteiner von Sieg zu Sieg eilen, läuft es ein paar Kilometer weiter und zwei Ligen weiter unten nicht nach Wunsch. Der TC Sparkasse Neunkirchen musste gegen Brunn/Gebirge die dritte Niederlage im dritten Duell einstecken. „Wir hatten einen schwierigen Start, mussten aufgrund der Einreise-Beschränkungen die ersten beide Spiele in Unterzahl antreten“, erklärt Mannschaftsführer Wolfgang Mayer, der sich selbst mit einer Oberschenkel-Verletzung herumplagt. „Allerdings machen wir uns da keinen Stress, wir spielen aus Spaß an der Freude“, so Mayer weiter. Ähnlich überschaubar läuft es in der Parallel-Klasse in der Landesliga B2 – der ASKÖ Breitenau hat einen, Elditz-Thomasberg-Grimmenstein keinen Sieg auf dem Konto.

Die beste Damen-Mannschaft im Bezirk – die Ladys des UTC Aspang – feierten in der Landesliga B1 gegen Prottes fulminant den ersten Sieg in der Saison: 7:0 über Prottes!