Jaime Busto: Ein Youngster sägt am Weltmeister-Ast. Die WM ist im März wieder in der Arena Nova zu Gast. Jaime Busto will Toni Bou entthronen.

Von Malcolm Zottl. Erstellt am 09. Januar 2018 (04:00)
Jacky Ley/FIM Good Shoots
Titelverteidiger Toni Bou ist auch 2018 der große Gejagte in der Arena Nova. Mit Jaime Busto bekommt der 22-fache Weltmeister aber einen jungen, hungrigen Widersacher dazu.

Der Prigglitzer Organisator Mario Mempör und sein Team lotsen für die Hallentrial-WM wieder die besten Fahrer der Welt nach Wiener Neustadt. In zwei Monaten, am 10. März, geben die geschicktesten Zweiradartisten der Welt in der Arena Nova Gas. „Es wird eigentlich spektakulär, wie immer“, verspricht Mempör.

Die Station in Österreich gilt als schwierigster Lauf im Kalender. Besonders herausfordernd soll die Haidbauer-Sektion werden. An der Holzrampe bissen sich die Stars in den vergangenen Jahren reihenweise die Zähne aus. „Wir werden bei den Sektionen aber wieder einiges Neues machen“, gibt Organisator Mario Mempör einen Ausblick für den Bewerb im März.

Auch beim vierten Hallentrial in Wiener Neustadt kommen die Favoriten aus Spanien. Der 22-fache Weltmeister Toni Bou ist in der Allzeit Getreuen ungeschlagen. 2018 will ihn der 20-jährige Jaime Busto in die Suppe spucken. „Das ist der zukünftige Weltmeister“, meint Mempör und fügt hinzu: „Er ist das erste Mal in Wiener Neustadt. Die Latte liegt nun sicher höher. Der erste Platz wird für Bou nicht mehr so leicht.“ Mehr Infos gibt es unter www.hallentrial.at.