Neunkirchner zeigten Nerven aus Stahl. Sehr stark präsentierten sich die Damen in Runde fünf der Herbstmeisterschaft. Sie siegten mit über 300 Kegel plus.

Von Tanja Barta. Erstellt am 22. Oktober 2019 (00:23)
Tanja Barta
Superliga Damen. Eva Sajko, Julia Huber, Monika Nguyen, Jennifer Kozak, Monika Lengauer und Fiona Steiner ließen ihren Gegnerinnen aus Wien keine Chance auf den Sieg.

Gemischte Gefühle gab es in Runde fünf der Herbstmeisterschaft auf der Kegelanlage in Neunkirchen. Während bei den Damen bereits von Beginn an der Sieg mehr oder weniger feststand, hielten die Herren in Runde eins und zwei die Luft an.

Über 300 Kegel Vorsprung spielten die Neunkirchnerinnen gegen die Damen aus Wien heraus. „Es ist bei uns zwar noch von den Leistungen her Luft nach oben, doch so viele Kegel zu holen, ist dann auch nicht selbstverständlich“, freut sich Hans Jörg Genser mit seinem Damenteam. Das nächste Spiel für die Damen findet in Steyr statt. „Eine schwere Bahn für uns“, so Genser.

Nerven wurden auf Probe gestellt

Stärker als erwartet präsentierten sich die Kegler aus Ritzing auf den Bahnen in Neunkirchen.

„Wir haben außerdem etwas Neues ausprobiert und die Aufstellung etwas verändert“, so Obmann Roland Schwarzer. Dass die eher schwächeren Spieler aus Ritzing dann doch so stark sein würden, damit haben die Bezirkssportler allerdings nicht wirklich gerechnet. Zudem fehlte in den ersten beiden Durchgängen auch etwas das Glück auf Neunkirchner Seite.

Doch im letzten Durchgang konnten die Spieler des SK FWT-Composites Neunkirchen das Spiel noch zu ihren Gunsten drehen. „Es war wirklich toll, dass sie, obwohl wir hinten lagen, noch voll gekämpft haben und den Sieg holten“, so Schwarzer.

Tanja Barta
Superliga Herren. Manuel Spreng, Markus Gremel, Janze Luzan, Radovan Vlajkov, Michael Gollubits, Obmann Roland Schwarzer und Lukas Huber hatten gegen die Ritzinger kleine Startschwierigkeiten.