Neunkirchner unter den Top-Ten im Burgenland

Kurz vor dem Lockdown fuhren die Radsportler des ARBÖ Sparkasse Neunkirchen noch ein Rennen.

Erstellt am 01. Dezember 2021 | 02:13
Lesezeit: 1 Min
Neunkirchner unter den Top-Ten
Solide Leistungen. Kurz vor dem Lockdown konnten sich die Radsportler des ARBÖ Sparkasse Neunkirchen noch gut in Szene setzen.
 
Foto: Ernst Teubenbacher

Beim Querfeldein-Rennen in Lockenhaus/Burgenland nahmen mehrere Sportler aus Neunkirchen teil. Robert Dreu schrammte am Podest vorbei.
Die Strecke wurde mit einigen Laufpassagen erweitert. Auch der tiefe Boden und die Schlammlöcher gehörten zum Streckenbild dazu.

Am ersten Tag gab es ein Trainingsrennen. Unter den 63 Startern erzielte Dreu dort mit Rang vier das beste Ergebnis der ARBÖ-Sportler. Für Johann Bartl und Michael Herzog reichte es für Platz 14 und 18. Markus Willinger sowie Wolfgang Herr fuhren noch auf die Ränge 27 und 52.

Beim Rennen der Masters kam Bartl gut vom Start weg. Wegen Rückenproblemen musster er aber das Tempo reduzieren – Platz sechs. Bei den Amateuren konnte Herzog nach einem Defekt seines Rads Rang acht retten.