Ein spezieller Renntag in Natschbach-Loipersbach

Im Rahmen des vierten Renntags in Natschbach-Loipersbach stand nicht nur dasSportliche im Vordergrund, sondern auch eine Spendenaktion sowie ein Heiratsantrag.

Julian Widermann Erstellt am 22. September 2021 | 02:54

Es war ein Stockcar Racing Cup der etwas anderen Art. Denn abgesehen davon, dass 41 Piloten Gas gaben, waghalsige Manöver durchführten und über Siege bejubelten, standen vor allem persönliche Momente im Fokus, die alles andere in den Schatten stellten.

Bestzeit für Bernd Herndlhofer

In der motorisch stärksten Klasse, der Formel 2, zeigte Bernd Herndlhofer eine Machtdemonstration. Denn der Rundstrecken-Spezialist kürte sich nicht nur zum Sieger, sondern hatte mit 19,47 Sekunden auch die beste Rundenzeit inne. Die Saloon Cars benötigten im Grande Finale zwei Anläufe, da der erste Start in einer Massenkollison endete. Durchgang zwei verlief optimaler und Michael Kindl konnte sich vor Martin Gradwohl durchsetzen. Dennoch ging der Tagessieg mit 130 zu 123 Punkten an Gradwohl. Im Jugendbereich behielt Andre Haider die Oberhand.

Heiratsantrag und Spendenaktion

Abseits der wilden Konkurrenzkämpfe gab es aber auch Aktionen, die dem einen oder anderen die Tränen ins Gesicht steigen ließen. Saloon Car-Pilot Marcel Burghart aus Mürzzuschlag machte seiner Freundin Claudia nämlich ausgerechnet nach einem Überschlag einen öffentlichen Heiratsantrag. Die Angehimmelte sowie alle Anwesenden jubelten euphorisch. Der 16-jährigen Larissa Slaby, welche früher in der Stockcar-Jugendklasse fuhr, ehe dies aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr möglich war, wurde ein Scheck überreicht, mit dem sie die Anschaffung eines behindertengerechten Fahrzeugs finanzieren möchte.