Box-Verein bangt um seine Zukunft. Seit 1951 gibt es den Boxclub Ternitz . Nun droht dem Traditionsverein zum Jahresende schlagartig der Existenzverlust.

Von Julian Widermann. Erstellt am 10. September 2019 (00:56)
privat
Abtritt. Josef Koglmüller wird zu Jahresende seine Funktionen als Trainer und Obmann niederlegen.

Die Nachricht, dass der seit 2004 als Chefcoach tätige Josef Koglmüller sein Amt aus Gesundheitsgründen zurücklegen muss, könnte für den BC Ternitz böse enden. Noch dazu werden die derzeitigen Funktionäre im Vorstand, der Gesundheit und des Alters wegen, ihr Amt mit Jahresende niederlegen. Sollte bis dahin keine Neubesetzung bestehen, sieht der Verein schwarz für seine Zukunft.

Die Generalversammlung Ende Dezember wird entscheiden, ob der BC Ternitz eine Zukunft vor sich hat oder nicht. „Es würde schon eine Person für den Posten des Vorstands reichen. Interessenten müssen mindestens 18 Jahre alt sein und es wird die Fortführung des Vereines mit Anleitungen der derzeitigen Funktionäre erwartet“, berichtet Trainer und Obmann Josef Koglmüller.

Gesucht werden außerdem Trainer mit B- oder C-Lizenz. Besonders tragisch wäre ein Existenzverlust des Boxvereins auch für aktuelle Kampfsportler im Club: „Die Auflösung des BC Ternitz würde für viele Jugendliche, welche beim Verein trainieren, kein Boxen mehr bedeuten. Dazu zählen unter anderem Rahman Sekandari, Patrick Tunprenkay sowie auch viele Neulinge.“ Ein Mangel an boxinteressierten Jugendlichen besteht jedenfalls nicht.

„Wir hoffen, dass sich geeignete Leute finden, die den traditionsreichen Boxclub weiterführen können!“Josef Koglmüller, Obmann

Coach Josef Koglmüller besitzt Legenden-Status. Dieser war bereits seit seinem 18. Lebensjahr beim BC aktiv. Mit 21 Jahren wurde er dann Unparteiischer und erhielt mit 61 Jahren eine Auszeichnung für 40 Jahre Kampfrichter. 2004 übernahm Koglmüller das Training, führte es bis heute fort und wurde zum Mentor von vielen Jugendlichen im Bezirk.

„Wir hoffen, dass sich geeignete Leute finden, die den traditionsreichen Boxclub weiterführen können“, wünscht der scheidende Obmann Koglmüller „seinem“ Box-Verein das Beste. Interessenten am Trainer- und Vorstandsposten können sich unter 0676/3637108 montags, mittwochs sowie am Donnerstag von 19.00 bis 20.30 Uhr melden.