Warten auf die besten Trialfahrer Österreichs. Rund um den Burggraben in Thomasberg geht dieses Jahr wieder ein Lauf der österreichischen Trial-Staatsmeisterschaft über die Bühne. Die Veranstalter sind bereit.

Von Norbert Riegler. Erstellt am 21. Mai 2019 (00:23)
zVg
Das Trial-Team Turner rund um Norbert Berger, Michael Rehberger und Thomas Turner (vorne) mit den Söhnen unterstützte das Organisationsteam beim Sektionsbau.

Lange wurde für das Trial-Wochenende in Thomasberg gearbeitet, nun ist es so weit. Von Freitag, den 24. Mai bis Sonntag, den 26. Mai beweisen die besten Trialfahrer aus Österreich ihr Können und Geschick im Thomasberger Burggraben und rund um die Sportanlage des SV Schauerberg. „Viele helfende Hände sorgten dafür, dass die Sektionen gesteckt und die künstliche Sektion aufgebaut wurden. Danke jedem Einzelnen, der uns unterstützt“, so Organisatorin Carola Leitner.

Für die künstliche Sektion zeigt sich das Trial-Team Turner mitverantwortlich. Gemeinsam mit IMT Innovative Maschinentechnik und Organisator Andreas Leitner wurde ein neuer Teil der künstlichen Sektion gefertigt und aufgestellt.

Anders als in den letzten Jahren startet das Wochenende zur Einstimmung bereits am Freitag mit einem Parallel-Bewerb mit 16 Fahrern. Am Samstag geht es weiter mit dem ÖTSV-Cup inklusive einem Bobby Car-Rennen und einer Modell-Flugshow. Nach der Siegerehrung gibt es noch eine Tombola. Im Anschluss warten im Sporthaus des SV Schauerberg Getränke und Speisen auf die Zuseher und Fahrer.

Das Highlight des Wochenendes folgt am Sonntag, wo sich die besten Fahrer Österreichs im Staatsmeisterschaftslauf messen. „Für unsere Zuschauer wird es nicht nur in der künstlichen Sektion vorm Sporthaus herausragende Leistungen der Athleten zu bewundern geben, sondern auch in den Sektionen entlang des Burggrabens. Wir freuen uns schon auf viele Besucher“, so das Organisatorenteam.