Top-Saisonstart für die Bezirksläufer. Für Jonas Huber und Magdalena Scherz gab es nach dem Saisonauftakt in Seefeld einiges zu feiern: Platz eins und Platz drei.

Erstellt am 11. Dezember 2017 (17:24)
zVg
Zufrieden. Jonas Huber (re.) sicherte sich in Seefeld den Sieg. Magdalena Scherz schaffte es am Ende auf Rang drei.

Vergangenes Wochenende waren die schnellsten Langläufer aus Österreich und aus 22 weiteren Ländern beim FIS-Rennen und Österreich-Cup in Seefeld. Ganz groß zeigten Jonas Huber und Magdalena Scherz auf.

Jonas Huber gewann über zehn Kilometer mit 18 Sekunden Vorsprung. Magdalena Scherz wurde immer stärker und belegte am Ende Rang drei. Sehr gute Streckenabschnitte und Zeiten wiesen auch Sophie Adrigan, Viktoria Scherz, Liv Stocker, Martin Esletzbichler und Wolfgang Tauchner auf.