Altach holte Führung in Erste Liga zurück. SCR Altach hat dank eines 2:0-Heimsieges gegen SV Grödig und der gleichzeitigen 1:2-Niederlage von WAC/St. Andrä beim LASK am Freitag die Führung in der Fußball-Erste-Liga zurückgeholt. Nach der 27. Runde führen die Vorarlberger dank der besseren Tordifferenz vor den Kärntnern (je 49), die zweimal ins eigene Tor trafen. Der LASK (46) schob sich auf den dritten Rang vor Austria Lustenau (45).

Erstellt am 30. März 2012 (23:06)

SCR Altach hat dank eines 2:0-Heimsieges gegen SV Grödig und der gleichzeitigen 1:2-Niederlage von WAC/St. Andrä beim LASK am Freitag die Führung in der Fußball-Erste-Liga zurückgeholt. Nach der 27. Runde führen die Vorarlberger dank der besseren Tordifferenz vor den Kärntnern (je 49), die zweimal ins eigene Tor trafen. Der LASK (46) schob sich auf den dritten Rang vor Austria Lustenau (45).

Die Austria gab beim 1:1 gegen St. Pölten daheim Punkte, ist aber schon sieben Runden ungeschlagen. Nachzügler Vienna feierte einen wichtigen 2:0-Erfolg über Blau-Weiß Linz und verbesserte sich vorerst auf Rang acht. Im abschließenden Spiel empfing am Freitagabend Schlusslicht TSV Hartberg den FC Lustenau, der mit einem Sieg Platz acht behaupten könnte.

Der TSV Hartberg musste im Kampf um den Klassenerhalt einen schweren Rückschlag hinnehmen. Die Hartberger unterlagen dem direkten Konkurrenten FC Lustenau zu Hause 0:3. Damit fehlen dem Schlusslicht bereits fünf Punkte auf den Vorletzten Vienna und deren sechs auf Lustenau.