Tickets für Beachvolleyball in Baden ab Samstag. Der Ticketverkauf für die Baden Open und die Staatsmeisterschaft beginnt am 1. August. Aufgrund der Corona-Lage ist die Auflage stark limitiert.

Von Malcolm Zottl. Erstellt am 31. Juli 2020 (12:14)
Alexander Horst und Clemens Doppler sind bei Beachvolleyball in Baden presented by Sport.Land.NÖ im Kreis der Favoriten. Bei den Baden Open sind die früheren Vize-Weltmeister Titelverteidiger.
Florian Schrötter

Ab dem morgigen Samstag (9 Uhr) sind Tickets für die Beachvolleyball Baden Open (19.-23. August) und die Staatsmeisterschaft (28.-30. August) verfügbar. "Aufgrund der Covid-19-Richtlinien dürfen wir nur maximal 200 Besucherinnen und Besucher gleichzeitig auf das Event-Areal lassen", gibt Dominik Gschiegl, Geschäftsführer von Vision05, Auskunft. Die Karten werden nur online unter www.beachvolleyball-baden.at erhältlich sein. 

Das ändert sich durch die Corona-Regeln

Bei den Turnieren selbst wird es ebenfalls einige Adaptierungen geben. Das Eventareal ist heuer im Wildburgpark und nicht direkt im Strandbad. Statt der Tribünen wird es Liegestühle und einen Stehbereich geben. Die üblichen Jingles und Moderationen zwischen den Ballwechseln werden nur sehr eingeschränkt stattfinden. Einen VIP-Bereich wird es bei Beachvolleyball in Baden aber wie in den letzten Jahren geben.

Zwei verschiedene Ticket-Kategorien

Daher werden auch zwei Ticket-Kategorien angeboten: Das Eintritts-Ticket und das VIP-Ticket. Das Eintritts-Ticket beinhaltet den Zutritt zum Strandbad und den Zugang zum Event-Gelände. Zugewiesene Sitzplätze gibt es keine. Bei den Baden Open kosten Tickets an den ersten beiden Tagen - Country-Quota (19. August) und Qualifikationstag (20. August) - 19 Euro. An den drei Hauptbewerb-Tagen, so wie bei der Staatsmeisterschaft gibt es Karten für 29 Euro.

Live-Übertragung und Live-Streams

Bei den VIP-Tickets ist neben dem Zutritt zu Strandbad und Eventgelände auch der Eintritt in die VIP-Lounge, inklusive Getränke und Buffet, inkludiert. Bei den Baden Open sind VIP-Karten um 129 Euro erhältlich. Bei der Staatsmeisterschaft um 79 Euro.

"Wir sind uns bewusst, dass auf Grund der limitierten Besucherzahl heuer leider viele Beach-Fans kein Ticket bekommen werden. Auch wir lieben Beachvolleyball und hätten gerne ein Stadion am Centercourt aufgestellt und alles wie gewohnt umgesetzt. Aber besser so, als ganz ohne Fans", meint Gschiegl. Für alle die keine Karten ergattern können: Am 22. und 23. August überträgt ORF Sport+ ab den Viertelfinalspielen live von den Baden Open. Kostenlose Live-Streams von allen Tagen und allen Courts wird es laola1.at und beachvolleyball-baden.at geben.