Beach-Volleyballerinnen bei WM Gruppensieger. Die österreichischen Beach-Volleyballerinnen gehen bei der WM in Stare Jablonki unerwartet mit einer weißen Weste in die K.o.-Phase. Doris und Stefanie Schwaiger sowie Barbara Hansel und Katharina Schützenhöfer gewannen am Mittwoch ihre jeweils dritten Gruppenspiele ohne Satzverlust und sammelten damit weiter Selbstvertrauen für die am Donnerstag beginnende Elimination-Runde.

Erstellt am 03. Juli 2013 (20:27)

Ihre Gegnerinnen für die erste K.o.-Runde, für die sie sich schon am Vortag vorzeitig qualifiziert hatten, erfahren sie am Mittwochabend. Die Schwaigers besiegten zum Abschluss der Gruppenphase die Russinnen Jewgenia Ukolowa/Jekaterina Komjakowa 2:0 (14,20). Die weiterhin überraschend stark aufspielenden Außenseiterinnen Hansel/Schützenhöfer gaben sich gegen die Schweizerinnen Romana Kayser/Muriel Grässli mit 2:0 (11,13) keinerlei Blöße.

Bei den Herren hält hingegen nur noch Österreichs Top-Duo Clemens Doppler/Alexander Horst nach dem zweiten Tag bei einer makellosen Bilanz. Die Olympia-19. besiegten am Mittwoch die Kasachen Dmitrij Jakowlew/Alexej Kuleschow 2:0 (17,15) und sicherten sich damit vorzeitig den Aufstieg in die K.o.-Runde. Im abschließenden Match im Pool K geht es am Donnerstagnachmittag (15.00) gegen die Brasilianer Ricardo Alex Costa Santos/Alvaro Morais Filho um den Gruppensieg.

Alexander Huber/Robin Seidl verloren dagegen ihr zweites Match im Pool C gegen die Mexikaner Juan Virgen/Lombardo Ontiveros 1:2 (-18,7,-12) und müssen damit ums Weiterkommen zittern. Zum Abschluss treffen sie am Donnerstag (16.00) auf die Titelmitfavoriten Philip Dalhausser/Sean Rosenthal aus den USA. Daniel Müllner/Jörg Wutzl bezogen mit dem 1:2 (21,-20,-19) gegen die Letten Janis Smedins/Aleksandrs Samoilovs ihre zweite Niederlage und stehen damit vor dem Aus.