Comeback für NÖ-Sportfachrat. Der NÖ-Sportfachrat, das Gremium für alle Fachverbände, tagte erstmals seit der Corona-Pause. Erstmals mit dabei: Der neue Sportlandesrat Jochen Danninger: „Freue mich dieses zentrale Organ des NÖ-Sports kennenzulernen.“

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 09. Juli 2020 (11:34)
Alex Felten

Die Coronavirus-Pandemie hat die gesamte Sportwelt kurzfristig zum kompletten Stillstand gezwungen. Schrittweise und vorsichtig kommt nun auch Niederösterreich wieder in Bewegung. Die erste Tagung des niederösterreichischen Sportfachrates seit Beginn der Covid-19-Krise ist ein weiterer Schritt zurück zur Normalität. 

Sportlandesrat Jochen Danninger begrüßte die Mitglieder und freute sich dem Sportfachrat erstmalig beizuwohnen: „Der Niederösterreichische Sportfachrat ist ein zentrales Organ des niederösterreichischen Sports sowie ein wichtiger Partner des Sportland Niederösterreich, der eine wertvolle Arbeit leistet. Dieser gibt den Sportvereinen und –verbänden in Niederösterreich eine Stimme und achtet darauf, dass auf sämtliche sportfachlichen Interessen Rücksicht genommen wird. Seit meinem Amtsantritt im Februar stand ein Treffen mit dem Sportfachrat ganz oben auf meiner Liste. Nun konnte ich dieses endlich realisieren.“ Hauptthemen der ersten Tagung waren unter anderem die Petition zur Öffnung der Schulsportanlagen, die Europäische Woche des Sports und der aktuelle Kinder- und Jugendsportbericht. 

Sportfachrat als Vertretung für Sportfach- und Sportdachverbände 

Zur Wahrnehmung und Vertretung aller sportfachlichen Interessen ist im Rahmen des Niederösterreichischen Landessportrates der Sportfachrat eingerichtet. Er hat seinen Sitz beim Amt der Landesregierung, welches auch die Aufsicht über die gesetzmäßige Führung des Sportfachrates obliegt. Im Sportfachrat werden zudem für Verantwortungsträgerinnen und Verantwortungsträger der niederösterreichischen Sportfach- und Sportdachverbände aktuelle Sportthemen behandelt.