Die deutsche Antwort. Was wurde im Vorfeld der WM nicht alles über Deutschland gelästert! Nach dem beeindruckenden 4:0 gegen Portugal dürfte klar sein, dass die Löw-Elf wieder einmal zu den Top-Favoriten gehört.

Von Frenkie Schinkels. Erstellt am 17. Juni 2014 (13:16)
NOEN, Baldauf
Ja, mit Marco Reus fehlt ein wichtiger Spieler. Ja, Deutschland spielt ohne gelernte Außenverteidiger. Ja, der Verkehrsunfall während einer PR-Ausfahrt im Trainingslager war störend. Ja, einige Spieler sind aufgrund von Verletzungen noch nicht bei 100 Prozent.

Nein, Deutschland darf man trotzdem nicht von vornherein abschreiben! Vielmehr gehören unsere Lieblingsnachbarn wie immer zu den Top-Favoriten auf den Titel.

Torjäger Müller: Eine richtigere Nummer neun gibt es nicht!

Portugal hatte gegen diese selbstsicher auftretende Mannschaft nicht den Hauch einer Chance. Im Endeffekt war egal, dass Bundestrainer Jogi Löw mit Boateng und Höwedes zwei gelernte Innenverteidiger nach außen gestellt hat. Es war auch egal, ob Thomas Müller jetzt als richtige oder falsche Nummer neun gilt. Er hat drei Tore gemacht. Eine richtigere Nummer neun gibt es nicht!

Deutschland wird, wie bei den letzten Großveranstaltungen immer, zumindest ins Halbfinale kommen. Die Portugiesen müsssen froh sein, wenn sie die Gruppenphase überleben.

USA mit nötigem Siegeswillen, für Ghana wird's jetzt schwer

Iran gegen Nigeria war bislang die mit Abstand schwächste Partie dieser Weltmeisterschaft. Beide Mannschaften zeigten kaum Mut zum Risiko und sorgten für einen echten Langeweiler – und das alles noch dazu zur besten Sendezeit. Hoffentlich ist für beide Teams nach der Vorrunde Schluss. Beide haben in einem WM-Achtelfinale nichts verloren.

Weit intensiver war da schon die Partie USA gegen Ghana. Die Amerikaner, mit unserem Andi Herzog als Co-Trainer, gewannen etwas glücklich und präsentierten sich so, wie ich es erwartet habe: Geradlinig, körperlich gut in Schuss und mit dem nötigen Siegeswillen. Ghana zeigte, dass es gemeinsam mit der Elfenbeinküste die beste afrikanische Mannschaft des Turniers ist. Nach diesem Fehlstart wird es aber fast unmöglich die Gruppenphase zu überstehen.

Vorfreude auf Brasilien gegen Mexiko – das wird eine geile Partie

Belgien ist für mich einer der Geheimfavoriten und sollte die Hürde Algerien locker nehmen. Die haben eine dynamische Mannschaft. Wenn sie den Auftakt heute gut meistern und gleich in Fahrt kommen, kann sich da etwas Großes entwickeln.

Auf die Partie Brasilien gegen Mexiko freue ich mich so richtig. Das wird eine geile Partie. Ich erwarte mir technisch hochstehenden Fußball und eine super Stimmung. Die Brasilianer können ihre Nervosität vom Eröffnungsspiel diesmal in der Kabine lassen.

Als Betthupferl wird uns heute Russland gegen Südkorea präsentiert. Dann haben wir alle Mannschaften zumindest einmal gesehen. Klar, Russland ist Favorit, Südkorea wird sich aber läuferisch stark und giftig präsentieren. Das riecht für mich nach einem Unentschieden.