Ultra-Sportlerin Alexandra Meixner will Rad-Weltrekord. Die Waldviertlerin Alexandra Meixner ist seit knapp 20 Jahren Ultra-Sportlerin. Zu ihren größten Erfolgen zählen vier Weltrekorde in verschiedenen Ultratriathlon-Disziplinen, zwei Teilnahmen beim „Race across America“ und ein weiterer Weltrekord als schnellste Frau beim „Race across Australia“. Ab 17. August startet die 50-Jährige einen weiteren spektakulären Weltrekordversuch:

Von Redaktion NÖN.at. Erstellt am 05. August 2021 (12:09)
Sportlandesrat Jochen Danninger mit Alexandra Meixner
Sportlandesrat Jochen Danninger mit Alexandra Meixner
NLK Schaler

Sie möchte in einem Monat über 13.000 Kilometer auf dem Rad zurücklegen. Dafür muss sie pro Tag 439,66km fahren. Momentan hat diesen Weltrekord die Amerikanerin Amanda Coker mit 429,8km pro Tag (12.894,9km im Monat) inne.

„Ich wünsche Alexandra Meixner bei ihrem Weltrekordversuch alles Gute! Es ist wirklich beeindruckend, dass sie sich dieser großen Herausforderung stellt.“, zeigt sich Sportlandesrat Jochen Danninger von der Ultra-Sportlerin begeistert, die im Rahmen des Rekordversuchs auch Spenden für den Verein „Herzkinder Österreich“ sammelt.

Von Hollenburg bei Krems nach Traismauer und wieder retour!

Ab 17. August bis 16. September fährt Alexandra Meixner für diesen Weltrekordversuch zwischen Hollenburg bei Krems und Traismauer auf und ab. 38 Mal muss sie diese Strecke täglich absolvieren um auf das erforderliche Tagespensum zu kommen. Gestartet wird um Mitternacht beim Restaurant „Porto Velo“ in Hollenburg bei Krems.

„Ich freue mich auf diese Herausforderung. Als Gynäkologin und Sportmedizinerin bin ich mir bewusst, wie privilegiert ich bin, meinem Körper diesen Weltrekordversuch zuzutrauen“, so Meixner.