Olympia: 12 NÖ-Sportler in Pyeongchang mit dabei. Insgesamt 12 niederösterreichische Sportlerinnen und Sportler verabschiedeten Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Sportlandesrätin Petra Bohuslav im Palais Niederösterreich zu den Olympischen Spielen in Pyeongchang.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 24. Januar 2018 (16:33)

„Ein großes Dankeschön an alle Sportlerinnen und Sportler, dass sie Niederösterreich bei Olympia und den Paralympics vertreten. Wir wünschen ihnen in erster Linie sichere und faire Wettkämpfe und dass sie am Wettkampftag ihre beste Leistung abrufen können, um ihre persönlichen Ziele zu erreichen“, so Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Sportlandesrätin Petra Bohuslav unisono.

12 NÖ Hoffnungsträger bei Olympia am Start

Unter den Gästen im Palais Niederösterreich waren auch ÖOC-Präsident Karl Stoss und ÖPC-Präsidentin Maria Rauch-Kallat. Um für Pyeongchang bestens vorbereitet zu sein, gab es für alle Athletinnen und Athleten neben einer finanziellen Unterstützung auch ein sogenanntes „Pyeongchang Paket“.

Dieses bestand aus einem Hibiskus der als Nationalpflanze Südkoreas gilt und ähnlich der Sportler für Standhaftigkeit und Durchhaltevermögen bekannt ist, sowie einer limitierten Auflage einer Niederösterreich Schokolade als Nervennahrung. Die Olympischen Spiele finden von 9. bis 25. Februar statt, gute zwei Wochen später gibt’s bereits das nächste Highlight mit den Paralympics von 9. bis 18. März.

Die größten Hoffnungen ruhen natürlich auf Snowboardikone Benjamin Karl, der sich nach seinem Weltcupsieg in Rogla bereits in perfekter Olympiaverfassung befindet. Auch Katharina Gallhuber rechnet sich im alpinen Slalom der Damen Chancen auf ein Top-Resultat aus.

Außerdem mit dabei in Pyeongchang ist ein Großaufgebot des Bobsports. Dieses umfasst Marco Rangl, Ekemeni Bassey, Vicotria Hahn, Kathrin Beierl, Valerie Kleiser, Christina Hengster und Ersatzfahrerin Viktoria Eigner. Bei den Paralympics halten die Top-Favoritin und mehrfache paralympische Siegerin Claudia Lösch (Ski Alpin), Martin Würz (Ski Alpin) und Patrick Mayrhofer (Snowboard) für Niederösterreich die Fahnen hoch.