Horn verspielte 2:0-Führung. Bittere Pille für Erste-Liga-Club SV Horn: Gegen Aufsteiger Liefering verloren die Waldviertler am Freitagabend auf eigener Anlage trotz 2:0-Vorsprungs noch mit 2:4 (2:2).

Erstellt am 26. Juli 2013 (21:11)
NOEN, Collage Bruckmüller
Aufsteiger Liefering war mit einem 3:0-Heimtriumph gegen Absteiger Mattersburg sensationell in die Saison gestartet, der Auftakt in Horn war hingegen zur Freude der Hausherren völlig verpatzt. Nach fahrlässigem Fehlpass von Andreas Schrott traf Bernd Gschweidl zum frühen 1:0 (4.). Liefering drängte auf den Ausgleich, doch das Team von Coach Willi Schuldes erhöhte mit einem von Thierry Fidjeu-Tazemeta vollendeten Konter auf 2:0 (31.).

Lieferings Antwort fiel jedoch sehenswert aus, Sandro Djuric zirkelte den Ball aus 25 Metern ins rechte Eck zum 1:2 (34.). Mit einem weiteren gefühlvollen Schuss ins rechte Eck gelang dem 19-jährigen Djuric noch vor der Pause der Ausgleich. Liefering blieb auch nach der Pause am Drücker. Der eingewechselte Ivan Kovacec wirbelte die Horner Defensive durcheinander und der Ex-Horner Mario Konrad stellte auf 3:2 (54.).

Mit dem Elfmeter-Treffer des überragenden Dreifach-Torschützen Djuric zum 4:2 (70.) waren die Horner, die zuletzt drei Heimpartien gewonnen hatten, endgültig geschlagen. Die Schuldes-Elf liegt punktelos auf Rang acht, Liefering knöpfte den punktgleichen St. Pöltnern dank der besseren Tordifferenz die Tabellenführung ab.