Nehammer mit Blumen für Bob-Sportlerin Baierl. Der Innenminister begrüßte Polizeischülerin und Spitzensportlerin Katrin Beierl, die im Zweier-Bob mit ihrer Partnerin Jennifer Onasanya den Gesamtweltcup 2020/21 gewonnen hat. Die Juniorenweltmeisterin der Saison 2019 ist seit 1. September 2020 Mitglied im Spitzensportkader des Bundesministeriums für Inneres.

Von NÖN-Redaktion, APA. Erstellt am 03. März 2021 (11:43)

„Ich bin sehr stolz, dass wir Polizistinnen und Spitzensportlerinnen wie Katrin Beierl im Innenressort haben, die mit ihren großartigen Erfolgen wichtige Markenbotschafter für die Polizei und ein großes Vorbild für viele Menschen in Österreich sind.“

„Im Bereich des Spitzensports ist das Innenministerium ein wichtiger Förderer“, betont Nehammer. „Die Förderung hat eine lange Tradition und ist als duales System aufgebaut. Das bedeutet, dass die sportliche und berufliche Karriere optimal aufeinander abgestimmt werden können.“ Einerseits biete das Innenressort Athletinnen und Athleten eine fundierte Berufsausbildung, andererseits „werden Wettkämpfe und Trainings gefördert, damit bestmögliche Leistungen erbracht werden können.“

Infos zu Katrin Beierl:

  • Gewinn des Gesamtweltcups im Zweier Bob in der Saison 2020/21(mit Jennifer Onasanya)
  • Geboren in Himberg/Niederösterreich
  • Mitglied BSC (Bob und Skeletonsportclub) Himberg
  • Spitzensportlerin des BMI seit 01.09.2020
  • Disziplin: Monobob und Zweier Bob
  • Dienstbehörde/ Dienststelle: LPD Tirol, BZS Graz

Größte Erfolge von Katrin Beierl:

  •  Junioreneuropameister 2018
  • 4. Platz WM Whistler 2019
  •   3. Platz WM Königsee 2019
  •   Juniorenweltmeister 2019
  •   6. Platz WC Gesamtwertung 2019/20