Ein Weltmeister und ehemalige Siegerinnen in St. Pölten. Ein Weltmeister wird beim Ironman 70.3 der Triathleten am Sonntag in St. Pölten ebenso am Start sein wie ehemalige Siegerinnen.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 25. Mai 2018 (12:09)
Claus Stumpfer
Action beim Ironman 70.3

Das Rennen der Damen verspreche im zwölften Veranstaltungsjahr an der Traisen besondere Spannung, betonten die Veranstalter am Freitag in der niederösterreichischen Landeshauptstadt.

Kurz vor Nennschluss der Profi-Athleten sind die Favoritenrollen neu gemischt worden, hieß es in einer Pressekonferenz. Michael Raelert, zweifacher Ironman 70.3 Weltmeister und dreifacher Europameister, will die Tradition der deutschen Siege - in den vergangenen drei Jahren sowohl bei den Damen als auch bei den Herren - in St. Pölten fortsetzen. Mit Thomas Steger (Vierter im vergangenen Jahr), Paul Reitmayr und Michael Weiss will ein österreichisches Trio zumindest ganz vorne mitmischen.

Bei den Damen ist Laura Philipp die große Favoritin. Anja Beranek, ebenfalls aus Deutschland, stand in Niederösterreichs Landeshauptstadt auch schon ganz oben auf dem Podest. Siegen möchte zudem die Dänin Helle Frederiksen. Sie hat den Veranstaltern in St. Pölten zufolge mehr als die Hälfte ihrer bisherigen Ironman 70.3 Rennen für sich entschieden. Mit Eva Wutti peilt eine Österreicherin zumindest das "Stockerl" an.