Kickerstars spielten Tennis für guten Zweck. Toni Pfeffer, Frenkie Schinkels, Jochen Fallmann & Co zeigten im Rahmen einer Benefizveranstaltung ihr Können auf den Tenniscourt. Damit wurden 2.000 Euro für zwei bedürftige Familien gesammelt.

Von Bernhard Schiesser. Erstellt am 08. Juli 2019 (15:17)
zVg/Club Niederösterreich
Beate Schrank (Club Niederösterreich), Toni Pfeffer, Frenkie Schinkels, Peter Eipeldauer, Nick Novacek und Walter Hiesel (Club Steiermark) spielten Tennis für den guten Zweck.

2.000 Euro für zwei leidgeprüfte Familien, beste Bedingungen im Wiener Park Club, ein klarer Sieg für das Team des Club Niederösterreich, das erstmal die engagierte Truppe des Club Steiermark bezwingen vermochte und ertragreiche Tombola der steirischen Gäste – so lässt sich das fast schon traditionelle Benefiz-Tennis-Doppel-Turnier des Club Niederösterreich in Kooperation mit dem Club Steiermark in wenigen Worten zusammenfassen.


Niederösterreicher schlugen Steirer

Bereits zum sechsten Mal trafen am Sonntag die Tennisteams des Club Niederösterreich und des Club Steiermark im Wiener Park Club aufeinander, um sich einen sportlichen Wettstreit zu liefern und dabei sowohl die Gemeinschaft zu pflegen als auch Gutes zu tun. 48 Spielerinnen und Spieler, darunter Tennis-Trainer Peter Eipeldauer und die Fußballlegenden Frenkie Schinkels und Toni Pfeffer, lieferten sich unter der Turnierleitung von Nick Novacek spannende Begegnungen auf hohem Niveau, die mehrheitlich von den Blau-Gelben gewonnen wurden und damit dem Club Niederösterreich den Sieg in der Gesamtwertung bescherten.

Nenngelder und eine Tombola, organisiert von Club Steiermark-Koordinator Walter Hiesel, brachten insgesamt einen Benefizerlös in Höhe von 2.000 Euro ein, der an zwei durch eine Krebs- bzw. eine Autismuserkrankung besonders schicksalsgeprüfte steirische Familien geht.