Melzer auf Platz 18 abgerutscht. Jürgen Melzer ist durch seine Viertelfinalniederlage beim Sandplatzturnier in Hamburg, wo er im Vorjahr im Finale stand, in der Tennis-Weltrangliste um sechs Positionen auf Rang 18 zurückgefallen.

Erstellt am 25. Juli 2011 (10:13)
Das ist die schlechteste Platzierung des Niederösterreichers seit Ende Mai 2010. In dieser Woche setzt Melzer aus und bereitet sich auf die US-Hartplatzsaison vor. In den Top Ten gibt es mit dem neuen Zehnten Nicolas Almagro (ESP), der Andy Roddick (USA) verdrängte, nur eine Veränderung.

Bei den Damen blieben die besten Zehn hingegen gänzlich unverändert. Österreichs Nummer 1 Tamira Paszek, die nach dreiwöchiger Pause in Washington antritt, behielt ihren 42. Rang.



HERREN, Einzel:
1. ( 1) Novak Djokovic (SRB) 13.155 Punkte
2. ( 2) Rafael Nadal (ESP) 11.270
3. ( 3) Roger Federer (SUI) 9.530
4. ( 4) Andy Murray (GBR) 6.855
5. ( 5) Robin Söderling (SWE) 4.325
6. ( 6) David Ferrer (ESP) 4.210
7. ( 7) Gael Monfils (FRA) 2.695
8. ( 8) Tomas Berdych (CZE) 2.470
9. ( 9) Mardy Fish (USA) 2.435
10. ( 14) Nicolas Almagro (ESP) 2.165
Weiter:
18. ( 12) Jürgen Melzer (AUT) 1.875
70. ( 74) Andreas Haider-Maurer (AUT) 703
198. (193) Martin Fischer (AUT) 264