Melzer holte in Shanghai seinen neunten Doppel-Titel. Jürgen Melzer hat am Sonntag mit seinem indischen Partner Leander Paes den Herren-Doppel-Bewerb in Shanghai gewonnen und damit seinen neunten Doppel-Titel auf der ATP-Tennis-Tour geholt.

Erstellt am 17. Oktober 2010 (12:06)
NOEN, Andrew Gombert (EPA)
Der 29-jährige Niederösterreicher hat mit dem Inder Leander Paes den Doppel-Bewerb des ATP-World-Tour-Masters-1000-Turniers in Shanghai gewonnen. Im Endspiel siegte die als Nummer drei gesetzte Paarung, die zum ersten Mal zusammen spielte, gegen die Polen Mariusz Fyrstenberg und Marcin Matkowski nach 83 Minuten mit 7:5,4:6,10:5.

"Ich bin sehr glücklich. Danke an Leander, dass er mit mir gespielt hat. Es ist toll, wenn man so viel Erfahrung an seiner Seite hat", meinte Melzer, der mit dem 37-jährigen Inder den neunten Doppel-Titel seiner Karriere holte. "Ich habe unglaublichen Respekt vor Jürgen. Ich glaube, dass er einer der talentiertesten und am härtesten arbeitenden Tennisspieler der vergangenen 20 Jahre ist. Es war mir eine große Ehre, mit ihm spielen zu dürfen", erklärte Paes, der auch darauf hinwies, dass Melzer in der abgelaufenen Woche zweimal gegen die Nummer eins der Welt gewonnen hat.

Im Einzel von Shanghai eliminierte Melzer im Achtelfinale Rafael Nadal, im Doppel im Halbfinale Bob und Mike Bryan, die zuvor 20 Partien in Folge für sich entschieden hatten. "In einer Woche zweimal gegen die Nummer eins zu gewinnen, das ist großartig. Aber ich freue mich vor allem über meinen ersten Titel bei einem Masters-1000-Turnier", berichtete Melzer. Der Deutsch-Wagramer wird nun zurück nach Österreich reisen und dort die Vorbereitung auf sein Heimturnier in der Wiener Stadthalle bestreiten. In Wien hat Melzer seinen Turniersieg aus dem Jahr 2009 zu verteidigen.

In Shanghai schnappte sich Melzer den dritten Doppel-Titel des Jahres 2010, zuvor hatte er jeweils mit dem aktuell verletzten Deutschen Philipp Petzschner in Wimbledon und Zagreb gesiegt. Melzer und Petzschner stehen bereits fix als Teilnehmer des Doppel-Saison-Finales in London fest. Paes, der nun bei 44. ATP-Doppel-Titeln hält, befindet sich mit seinem regulären Partner Lukas Dlouhy ebenfalls in einer guten Ausgangsposition.

Im Endspiel von Shanhgai lagen Melzer/Paes im ersten Satz mit einem Break und 4:5 zurück, mit drei Gamegewinnen en suite stellten sie jedoch auf 7:5. Im zweiten Satz schafften Fyrstenberg/Matkowski das entscheidende Break zum 5:4, danach servierten sie aus. So musste das Match-Tie-Break entscheiden, in dem Melzer/Paes auf 7:1 davonzogen und nicht mehr in Gefahr gerieten.

In der Doppel-Weltrangliste wird Melzer am Montag Oliver Marach wieder als Österreichs Nummer eins ablösen. Während der Steirer dank des Halbfinales in Shanghai um einem Platz auf Rang acht klettern wird, wird sich Melzer wieder auf sein am 13. September erstmals erreichtes Karrierehoch von Platz sechs verbessern.