Erstellt am 18. Januar 2017, 12:17

Mario Gebhardt ist Nachwuchssportler des Jahres!. Österreichs Leichtathletikhoffnung konnte die Fans mobilisieren, holte sich mit knapp 2.500 Stimmen den Titel des „NV Nachwuchssportler des Jahres“.

Mario Gebhardt (ULV Krems) gehört zu den größten Sprinthoffnungen in Österreich.  |  zVg

Super-Mario zündete den Fan-Turbo, sprintete zum erstmals vergebenen Titel des NV Nachwuchssportler des Jahres. Sämtliche Monatssieger standen dabei auf www.nön.at zur Wahl. Mario Gebhardt (ULV Krems) setzte sich mit Respektsabstand gegen die Zweiplatzierte Conny Holland (Mountainbike, Naturfreunde Wilhelmsburg) sowie Anna Swoboda (Triathlon, Baden) und St. Pöltens  Karate-Lady Kristin Wieninger durch.

Zwischen den Hürden liegt die Zukunft

2.484 Stimmen entfielen auf den gebürtigen Hirtenberger, der über 400 Meter „flach“ und 400 Meter Hürden zu den heißesten Eisen der heimischen Leichtathletikszene gehört. Mit seinem Erfolgscoach beim ULV Krems, Edi Holzer, will sich Gebhardt künftig vermehrt auf die Hürden konzentrieren. „Dort habe ich die Chance, mittelfristig zur europäischen Spitze zu gehören“, hofft Gebhardt.

Vom Flieger zum Überflieger

Der 20-Jährige hat eine außergewöhnliche Karriere hingelegt. Als Bub träumte er von einer Skisprung-Karriere, schaffte auch den Sprung in die Elite-Schmiede nach Stams. Bis 2014 war als Nordischer Kombinierer auf der Schanze und der Loipe daheim, ehe er die Brettl’n an die Wand stellte – und zum Sprinter wurde. Vier Goldene bei den österreichischen U23-Staatsmeisterschaften im vergangenen Sommer waren der Lohn.

Sportgenuss als Preis für Sieger

Gebhardt hat sich mit seinem Voting-Triumph auch einen attraktiven Preis gesichert – nämlich den exklusiven Besuch eines Sportevens in Niederösterreich. Die Wahl zum Nachwuchssportler des Monats wird vom Sportland.NÖ in Kooperation mit der NV und der NÖN durchgeführt.

NÖN

 

Umfrage beendet

  • Wer wird NachwuchssportlerIn des Jahres 2016?