Erstellt am 24. November 2014, 13:28

von Wolfgang Wallner

Den Aufstieg im Griff. Die Haagerin Jessica Pilz mischt mit ihren 18 Jahren schon im Kletterweltcup vorne mit.

Am Weg in die Weltspitze der Kletterszene. Ausnahmetalent Jessica Pilz (18) freut sich über ihre bereits dritte »Sportlerin des Monats«-Trophäe, überreicht von Landesrätin Petra Bohuslav.  |  NOEN, Wolfgang Wallner

Österreichs Rohdiamant bei den Kletter-Ladies funkelt im Mostviertel. Jessica Pilz, erst seit kurzem 18 Jahre jung, hat im Nachwuchsbereich praktisch alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt. „Der nächste Schritt ist, sich in der Allgemeinen Klasse zu etablieren“, weiß die Schülerin. Pilz ist auf dem besten Weg dazu. Beim Heim-Weltcup in Imst kletterte sie sensationell auf’s Stockerl, Mitte November bestätigte das Ausnahmetalent dieses Resultat – mit Rang vier beim Weltcup-Event im slowenischen Kranj.

Ziel: Leidenschaft zum Beruf zu machen

Über das Ferienspiel in ihrer Heimatstadt Haag kam Jessica auf den Gusto. Seither hat sie das Kletterfieber nicht mehr losgelassen. Vier Stunden in der Kletterhalle und im Fitness-Studio: Trainingsalltag für die 18-Jährige. „Zum Glück kommen auch alle meine Freundinnen aus der Kletterszene“, schmunzelt die Schülerin, „viel Freizeit bleibt neben HAK und Sport wirklich nicht mehr.“

Ihr Traum: Die Leidenschaft zum Beruf zu machen. „Wenn ich die Matura in der Tasche hab’, will ich meine Chance im Profi-Zirkus ergreifen“, hat sich Pilz vorgenommen. Dann steht eine Übersiedlung nach Innsbruck an, wo Trainer Ingo Filzwieser stationiert ist. Fast die gesamten Sommerferien hat Jessica in Tirol verbracht, während der Schulzeit muss sie die Trainingspläne selbst umsetzen. Der Kontakt läuft via Handy: „Wir telefonieren praktisch täglich.“

Mit Vielseitigkeit zum Erfolg

Ihren Ehrgeiz münzt die Mostviertlerin in Resultate um, Pilz ist noch vielseitiger geworden. Eigentlich ist ja der Vorstieg ihre Paradedisziplin. Doch heuer gelang ihr in Arco mit EM-Gold bei den Junioren ein ganz besonderer Coup – es war Jessicas erster internationaler Titel im Bouldern.


Zur Person:

Kletterin Jessica Pilz, geboren am 22. November 1996, wohnt in Haag und besucht die Handelsakademie Amstetten. Die Mostviertlerin wird als Top-Talent in der Kletterszene gehandelt.

Der Verein: Alpenverein Haag

Der Beginn: Beim Ferienprogramm in Haag kam Jessica 2005 erstmals in Kontakt mit dem Klettersport.

Der Trainer: Nationalcoach Ingo Filzwieser. Ihre Übungseinheiten absolviert Pilz vorwiegend in Linz.

Die größten Erfolge: 2014 Jugend-Europameisterin im Bouldern (U20) sowie Vize-Jugendeuropameisterin Lead, Jugend-Weltmeisterin Lead (Vorstieg) 2011, 2012 und 2013; Jugend-Europameisterin Lead 2012 und 2013; Vize-Jugend-Europameisterin Bouldern 2013.

Die Lieblingsdisziplin: Im Vorstiegsklettern hat Pilz die meisten Erfolge gefeiert. Vorstieg bezeichnet das Klettern einer Route mit Seilsicherung von unten und damit größerer Fallhöhe als bei anderen Sicherungstechniken.