ÖEHV-Team siegt und wahrt Chance auf Klassenerhalt. Österreichs Eishockey-Nationalmannschaft hat am Dienstag den ersten Sieg bei der A-WM 2013 gefeiert. Nach den Niederlagen gegen die USA und Frankreich setzten sich die Österreicher in der Gruppe H in Helsinki gegen Lettland 6:3 (2:1,2:1,2:1) durch und wahrten somit die Chance auf den Klassenerhalt.

Erstellt am 07. Mai 2013 (17:38)

Österreich trifft am Mittwoch (15.15 Uhr) auf Deutschland und könnte mit einem weiteren Punktegewinn dem Ticket für die WM 2014 in Minsk sehr nahe rücken. Danach folgen die Spiele gegen die Gruppenfavoriten Slowakei (Freitag), Finnland (Samstag) und Russland (Montag).

Von der ersten Minute an wollten die Österreicher bereit sein, um nicht wieder so wie gegen Frankreich früh in Rückstand zu geraten. Doch das misslang kräftig. Die Defensive war nicht im Bilde, als Armands Berzins in der 4. Minute frei stehend zur Führung für die Letten traf. Die Österreicher wirkten von diesem frühen Rückstand geschockt, brachten in den nächsten zehn Minuten keinen Spielzug zusammen.

Aus dem Nichts kam die Viveiros-Truppe dann allerdings zum Ausgleich. Thomas Hundertpfund setzte sich im Bully durch, Verteidiger Florian Iberer zog von der Blauen Linie ab und traf zum 1:1 (14.).

Nur eine Minute später hatte NHL-Star Thomas Vanek die Chance zur Führung, aber neuerlich Pech. Vanek traf im Konter nur die Stange - sein bereits dritter Pfostenschuss in diesem Turnier. Dafür sprang wieder ein Verteidiger ein. Andre Lakos schoss im ersten Powerplay zur 2:1-Führung ein (18.).

Anfang des Mitteldrittels klappte es dann auch bei Vanek. Der Torjäger luchste den Letten in der neutralen Zone die Scheibe ab, zog auf das Tor und traf ins Kreuzeck zum 3:1 (24.). Mario Altmann erhöhte mit dem dritten Treffer eines Verteidigers auf 4:1 (27.).

Durch Treffer von Agris Saviels (39.) und Lauris Darzins im Powerplay (41.) schöpften die Balten aber wieder Hoffnung. Raffl (50.) und Oberkofler (57.), beide mit ihrem ersten Turniertreffer, sicherten dann aber die so wichtigen drei Punkte ab.

Für die ÖEHV-Truppe war es der erst zweite WM-Sieg gegen Lettland nach einem 5:2 in Norwegen 1999. Lettland, das seit 1997 durchgehend in der A-Gruppe ist, droht jetzt der erstmalige Abstieg.