ÖTTV-Damen besiegten bei Team-WM Kroatien 3:0. Österreichs Tischtennis-Damen-Team agiert bei den Mannschafts-Weltmeisterschaften in Dortmund weiter erfolgreich. Nach dem 3:0 zum Auftakt gegen Russland gab es am Dienstag auch gegen Kroatien einen 3:0-Erfolg. Am Montag hatten Liu Jia, Li Qiangbing und Elena Waggermayer gegen Gruppe-D-Favorit Hongkong nur knapp 2:3 verloren. Am Mittwoch geht es gegen Tschechien und Südkorea um das Achtelfinale.

Erstellt am 27. März 2012 (12:52)

Österreichs Tischtennis-Damen-Team agiert bei den Mannschafts-Weltmeisterschaften in Dortmund weiter erfolgreich. Nach dem 3:0 zum Auftakt gegen Russland gab es am Dienstag auch gegen Kroatien einen 3:0-Erfolg. Am Montag hatten Liu Jia, Li Qiangbing und Elena Waggermayer gegen Gruppe-D-Favorit Hongkong nur knapp 2:3 verloren. Am Mittwoch geht es gegen Tschechien und Südkorea um das Achtelfinale.

Gegen die bei diesen Titelkämpfen damit weiter sieglosen Kroatinnen spielte die ÖTTV-Truppe von Beginn an höchst konzentriert. Liu gegen Cornelia Molnar und Li Qiangbing gegen Tian Yuan gaben jeweils keinen Satz ab. Waggermayer hatte danach nach einer 2:0-Führung in Sätzen und 4:1 nach Punkten gegen Ivana Tubikanec als sichere Siegerin ausgesehen. In Satz fünf mit 1:5 zurück wandte die 29-Jährige die Niederlage aber noch ab.

Die nur als Außenseiter in diese WM gestarteten ÖTTV-Damen gehen nun mit einem Platz unter den ersten drei in den Gruppen-Schlusstag. Dieser würde den Aufstieg bringen. Gegen die Tschechinnen ist die Aussicht auf Erfolg sicher größer als gegen die Südkoreanerinnen. Aber schon gegen Hongkong wurde der Equipe von Teamtrainer Liu Yan Jun kaum eine Chance gegeben.