Gallhuber springt auf WM-Zug. Die 19-jährige Göstlingerin Katharina Gallhuber fährt zur Ski-Weltmeisterschaft nach St. Moritz (6. bis 19. Februar). Kein WM-Ticket gibt es hingegen für Marc Digruber.

Von Raimund Bauer. Erstellt am 01. Februar 2017 (13:53)
NÖN
Katharina Gallhuber

NÖN
Katharina Gallhuber

Nach dem letzten Weltcup-Rennen in der Flachau verschwendete Katharina Gallhuber zunächst keine Gedanken an die Weltmeisterschaft.

„An die WM denke ich noch gar nicht. Ich konzentriere mich auf den Europacup und möchte da nochmal meine Form unter Beweis stellen“, erklärte die Göstlingerin damals.

Nach den Europacup-Rennen in der Schweiz und dem dritten Platz im EC-Slalom ist Gallhuber Bestandteil des 24-köpfigen ÖSV-Kaders. Der Slalom der Damen steigt am Freitag, 17. Februar in St. Moritz.

Hirschbühl statt Digruber

Bei den Herren fehlt Slalom-Spezialist Marc Digruber, der in diesem Weltcup-Winter einen vierten Platz (Val d'Isere) geschafft hatte. Einen solchen kann auch der Vorarlberger Christian Hirschbühl (Wengen) vorweisen, der den Vorzug gegenüber dem Mitterbacher erhielt.