Erstellt am 10. Januar 2017, 21:58

von APA Red

Hansdotter gewann Flachau-Nachtslalom. Die Schwedin Frida Hansdotter hat am Dienstagabend den Ski-Weltcup-Nacht-Slalom in Flachau souverän gewonnen. Die 31-jährige Vizeweltmeisterin setzte sich 0,58 Sekunden vor der Norwegerin Nina Löseth durch.

Hansdotter rettete einen Teil ihres klaren Vorsprungs ins Ziel  |  APA (EXPA/Groder)

Olympiasiegerin Mikaela Shiffrin aus den USA und die Schweizerin Wendy Holdener (+0,78) wurden ex aequo Dritte.

Katharina Truppe (2,02) landete als beste Österreicherin auf Rang sechs. Damit realisierte die noch 20-jährige Kärntnerin ihr bisher bestes Weltcup-Resultat, die Salzburgerin Bernadette Schild (2,27) beendete ihr Heimrennen auf Platz sieben.

ÖSV-Quartett unter den Top 20

Für Slalom-Spezialistin Hansdotter, die bereits vor zwei Jahren in Flachau triumphiert hatte, war es der vierte Weltcup-Sieg ihrer Karriere. Im der Gesamtwertung hält Spitzenreiterin Shiffrin nach 19 von 37 Rennen schon bei 1.008 Punkten.

Die 21-jährige Slalom-Doppel-Weltmeisterin hat damit bereits 365 Punkte Vorsprung auf ihre erste Verfolgerin Lara Gut. Die Weltcup-Titelverteidigerin aus der Schweiz war bereits im ersten Lauf ausgeschieden.

Katharina Gallhuber aus Göstling (Bezirk Scheibbs) fuhr mit 3,64 Sekunden Rückstand auf Platz 19 und wurde eine Hunderstel hinter Julia Grünwald viertbeste Österreicherin. Katharina Huber aus St. Georgen/Reith im Ybbstal war bereits im ersten Lauf ausgeschieden.