Top-Ten-Platz für Gewichtheberin Sarah Fischer. Mit 220 kg im Zweikampf landete die Rohrendorfer Gewichtheberin bei ihrem Olympia-Debüt auf dem zehnten Platz.

Von Franz Aschauer. Erstellt am 02. August 2021 (14:36)
New Image
Gewichtheberin Sarah Fischer
APA/GV/Markus Koch

Sarah Fischer hat ihr Ziel erreicht: Die Rohrendorfer Gewichtheberin klassierte sich bei den Olympischen Spielen in Tokio mit einer Zweikampfleistung von 220 kg auf dem zehnten Platz in der Gewichtsklasse über 87 kg.

Die 20-Jährige, die bei der deutlich schwereren Konkurrenz keine Chance auf eine Medaille hatte, startete das Reißen mit einem erfolgreichen Versuch über 93 kg und steigerte nach einem Fehlversuch auf 97 kg.

Im Stoßen stieg Fischer mit gültigen 117 kg ein. Ihren zweiten Versuch über 123 kg gab die Jury wegen Nachdrückens ungültig. Die Heeressportlerin ließ sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen und stemmte die Last im finalen Versuch ohne große Probleme.

Die Goldmedaille sicherte sich mit einer Zweikampfleistung von 320 kg die Top-Favoritin Li Wenwen aus China.