Stefan Scherz: Staatsmeister in Olympiadisziplin. Unser Nachwuchssportler des Monats: Kletterer Stefan Scherz. Er hängt auf der Wand alle ab.

Von Claus Stumpfer. Erstellt am 13. Januar 2021 (03:21)
Stefan Scherz sicherte sich mit Gold und Silber bei den österreichischen Staatsmeisterschaften im Sportklettern auch den Titel des NÖ Nachwuchssportlers im Monat September. Dazu gratulierten Sportlandesrat Jochen Danninger (l.) und NV-Regionaldirektor Martin Gabler.
Claus Stumpfer

Seine Junioren-EM-Titel konnte der 19-jährige Neunkirchner Stefan Scherz wegen Corona nicht verteidigen, doch die Wettkampfabsage kompensierte der Naturfreunde-Athlet mit noch intensiverem Training am Olympiastützpunkt Innsbruck. Und bei den Österreichischen Meisterschaften der Allgemeinen Klasse auf „seiner“ Trainingswand — Scherz besucht bis zur Matura in Innsbruck die Schule — holte er tatsächlich den Vizestaatsmeistertitel im Vorstieg hinter Olympiastarter Schubert. Doch das war nicht alles, denn danach gewann er die olympische Kombination sogar. „In Abwesenheit Schuberts“, wie er bescheiden sagt.

In Tokio wird Scherz heuer zwar noch nicht starten, allerdings hofft er bei den Weltcups auf erste Stockerlplätze. Und obwohl Scherz in seinem letzten Jahr als Junior bereits die Olympische Kombination gewonnen hat, ist er froh, dass der Speedbewerb nach Tokio nicht mehr zur Kombination zählen wird. „Jetzt kann ich mich voll auf meine Spezialdisziplinen Vorstieg und Bouldern konzentrieren!“ Über die Weihnachtsfeiertage ging’s aber in die Schweizer Berge zum Freiklettern. „Wettkämpfe in Hallen sind toll, aber das richtige Klettern findet draußen statt“, gibt er seine Passion preis.