Rodionov in Moskau-Quali out, Novak in Antwerpen noch dabei

Der Niederösterreicher Jurij Rodionov ist am Sonntag in der zweiten und letzten Qualifikationsrunde des ATP-Tennisturniers von Moskau ausgeschieden. Beim Turnier in Antwerpen zog indes Dennis Novak mit einem 6:0,6:1-Sieg gegen den Slowaken Jozef Kovalik in die zweite Qualifikationsrunde ein.

Erstellt am 17. Oktober 2021 | 13:04
Knapper Sieg für Dennis Novak
Dennis Novak ist weiter
Foto: APA

Der 22-jährige Rodionov unterlag dem Ukrainer Illja Martschenko 4:6,1:6. In der ersten Runde hatte sich Rodionov gegen Denis Istomin 6:4,6:2 durchgesetzt, der Usbeke war einst Weltranglisten-33. gewesen.

In Antwerpen geht es für den 28-jährigen Niederösterreicher Dennis Novak am Montag um einen Platz im Hauptbewerb.

Novak und Rodionov sind in verletzungsbedingter Absenz von Dominic Thiem und Sebastian Ofner die beiden einzigen derzeit im Einsatz befindlichen österreichischen Top-300-Spieler und wohl auch für die Davis-Cup-Finalrunde Ende November in Innsbruck gesetzt.